Flurstrasse in Littau wird ober- und unterirdisch aufgebessert


Roman Spirig
Regional / 14.03.19 12:28

Für vier Millionen Franken bringen die Stadt Luzern und der Energiedienstleister EWL die Flurstrasse in Littau auf Vordermann. Sowohl an der Oberfläche als auch im Untergrund sind Sanierungs- und Erneuerungsmassnahmen geplant.

Flurstrasse in Littau wird ober- und unterirdisch aufgebessert  (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
Flurstrasse in Littau wird ober- und unterirdisch aufgebessert (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Die Wasser-, Strom- und Gasleitungen unter der rund 400 Meter langen Flurstrasse haben das Ende ihrer Lebensdauer erreicht, wie die Stadt Luzern am Donnerstag mitteilte. Weil die Kanalisation überlastet ist, muss sie vergrössert werden und im gleichen Atemzug verlegt EWL die Fernwärmeleitungen in den Untergrund.

An der Oberfläche lässt die Stadt die Trottoirs verbreitern, passt Kreuzungen und Strassenbeleuchtungen an und reduziert das erlaubte Tempo von 50 auf 30 Stundenkilometer. Dazu kommt ein Flüsterbelag, der den Verkehrslärm um einen Drittel reduziert. Auch wird die Bushaltestelle Matt behindertengerecht gemacht und attraktiver gestellt.

Die Stadt Luzern und EWL planen die Arbeiten gemeinsam. Der Baustart ist im Herbst 2019 vorgesehen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Anfang 2021. Danach muss ein Jahr lang gewartet werden, bis der Deckbelag eingebaut werden kann.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die Stadt Zug im Parkplatz-Dilemma! Werden jetzt 42 Parkplätze aufgehoben zu Gunsten von Velo-Vermietung und Mini-Golf?
Regional

Die Stadt Zug im Parkplatz-Dilemma! Werden jetzt 42 Parkplätze aufgehoben zu Gunsten von Velo-Vermietung und Mini-Golf?

Die Stadt Zug ist im Dilemma. Sie soll nach der Annahme einer Initiative 42 Parkplätze beibehalten, der Kanton pocht wegen eines Bebauungsplans auf deren Aufhebung. Nun zeichnet sich ein Kompromiss ab, mit einer rechtlichen Beschwerde könnte sich die Aufhebung erübrigen.

Trump entfacht im Nahost-Konflikt neuen Streit um Golanhöhen
International

Trump entfacht im Nahost-Konflikt neuen Streit um Golanhöhen

US-Präsident Donald Trump hat mit einer weiteren Kehrtwende in der Nahost-Politik den Streit zwischen Israel und Syrien um die Golanhöhen neu entfacht.

Astra führt in der Reuss Sondierbohrungen für Bypass-Tunnel aus
Regional

Astra führt in der Reuss Sondierbohrungen für Bypass-Tunnel aus

Das Bundesamt für Strassen (Astra) erkundet den geologischen Untergrund in Luzern, wo dereinst der Umfahrungstunnel des Strassenprojekts Bypass durchführen soll. Vorerst werden Sondierbohrungen in rund 50 Metern Tiefe ab einem Ponton in der Reuss vorgenommen.

20 Jahre Gefängnis für Mord an Lebensgefährtin und Liebhaber
Schweiz

20 Jahre Gefängnis für Mord an Lebensgefährtin und Liebhaber

Ein 74-jähriger Schweizer, der im August 2017 in Les Verrières NE seine frühere Lebensgefährtin und deren Liebhaber erschossen hatte, ist zu einer Gefängnisstrafe von 20 Jahren verurteilt worden. Das Bezirksgericht von Boudry sprach den Mann des Mordes für schuldig.