108 neue Covid-19-Infizierte innert 24 Stunden gemeldet


News Redaktion
Schweiz / 11.07.20 12:40

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) innerhalb eines Tages 108 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Damit liegt die Fallzahl zum dritten Mal in dieser Woche über der Hundertermarke.

Hinweisschilder auf die Maskenpflicht an den Türen eines Lokalzugs der Lugano-Ponte-Tresa-Bahn FLP. (FOTO: KEYSTONE/Ti-Press/Elia Bianchi)
Hinweisschilder auf die Maskenpflicht an den Türen eines Lokalzugs der Lugano-Ponte-Tresa-Bahn FLP. (FOTO: KEYSTONE/Ti-Press/Elia Bianchi)

Am Freitag waren beim BAG 104 Meldungen über neue bestätigte Fälle eingegangen, am Donnerstag 88, am Mittwoch 129, am Dienstag 54 und am Montag 47. Insgesamt gab es bisher 32798 laborbestätigte Covid-19-Fälle, wie das BAG am Samstag mitteilte.

Bisher starben gemäss den Angaben 1686 Menschen, die positiv auf Covid-19 getestet worden waren. Auf 100000 Einwohnerinnen und Einwohner gerechnet entspricht das 19,6 Opfern. Das BAG bezieht sich auf die Meldungen, die die Laboratorien sowie Ärztinnen und Ärzte im Rahmen der Meldepflicht bis am Samstagmorgen übermittelt hatten.

Insgesamt mussten seit Beginn der Pandemie 4084 Personen hospitalisiert werden, im Vergleich zum Vortag ist das eine mehr.

In Isolation aufgrund der Kontaktrückverfolgung befanden sich mit Stand Samstagmittag 640 Personen, wie das BAG weiter mitteilte. In Quarantäne sassen 2586 weitere Menschen. Die Zahlen stammen aus 25 der 26 Kantone und aus dem Fürstentum.

Die Zahl der durchgeführten Tests auf Sars-CoV-2, den Erreger von Covid-19, beläuft sich bisher auf insgesamt 678679. Bei 5,8 Prozent dieser Tests fiel das Resultat positiv aus.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Parteileitungs-ausschuss schlägt Einerkandidatur Chiesa vor
Schweiz

Parteileitungs-ausschuss schlägt Einerkandidatur Chiesa vor

Der Parteileitungsausschuss der SVP Schweiz schlägt den Parteigremien mit Marco Chiesa eine Einerkandidatur fürs Parteipräsidium vor. Der Tessiner Ständerat setze sich mit Herzblut für das Wohl der Schweiz und die Kernanliegen der SVP ein, schreibt die SVP.

International

"The Rock" investiert in insolvente Football-Liga XFL

Schauspieler und Produzent Dwayne "The Rock" Johnson (48) steigt als Investor bei der American-Football-Liga XFL ein. Zusammen mit seiner Ex-Frau Dany Garcia und der Investment-Firma Red Bird Capital zahlt Johnson laut US-Newsseite Sportico 15 Millionen Dollar für die insolvente Liga mit acht gemeinsam verwalteten Teams. "Ich freue mich darauf, mit den Fans etwas Besonderes zu schaffen", schrieb Johnson bei Twitter.

Extreme Dürreperioden in Mitteleuropa werden wohl zunehmen
International

Extreme Dürreperioden in Mitteleuropa werden wohl zunehmen

Häufigkeit und Ausmass aufeinanderfolgender Dürren nehmen bis zum Ende des Jahrhunderts in Mitteleuropa deutlich zu, wenn die Treibhausgasemissionen nicht reduziert werden. Das geht aus einer Studie hervor, die im Fachmagazin "Scientific Reports" veröffentlicht wurde.

Grüne wollen Treibhausgasemissionen schneller reduzieren
Schweiz

Grüne wollen Treibhausgasemissionen schneller reduzieren

Die Grünen haben am Mittwoch an einer Online-Medienkonferenz ihren Klimaplan vorgestellt. Mit dem Plan wollen sie die Treibhausgasemissionen schneller reduzieren, als dies etwa der Bundesrat und das Parlament derzeit vorgesehen haben.