14-Jährige in Cham ZG auf Fussgängerstreifen angefahren - verletzt


News Redaktion
Regional / 12.01.23 18:23

Ein 14-jähriges Mädchen ist am Donnerstagnachmittag auf einem Fussgängerstreifen in Cham im Kanton Zug von einem Auto angefahren worden. Dabei wurde sie leicht verletzt, die Ambulanz brachte sie ins Spital, wie die Polizei mitteilte.

Die Ambulanz fuhr das verletzte Mädchen ins Spital. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Die Ambulanz fuhr das verletzte Mädchen ins Spital. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/URS FLUEELER)

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Designer Paco Rabanne im Alter von 88 Jahren gestorben
International

Designer Paco Rabanne im Alter von 88 Jahren gestorben

Der spanische Designer Paco Rabanne ist tot. Der Kosmetikkonzern Puig, unter dessen Dach Rabannes Label läuft, bestätigte der Deutschen Presse-Agentur am Freitag, dass der Modeschöpfer im Alter von 88 Jahren gestorben ist.

Widmer fehlt Mainz im Auswärtsspiel gegen Union Berlin
Sport

Widmer fehlt Mainz im Auswärtsspiel gegen Union Berlin

Der Bundesligist Mainz 05 muss gemäss Trainer Bo Svensson zumindest am Samstag im Auswärtsspiel bei Union Berlin auf den Schweizer Internationalen Silvan Widmer verzichten.

Grösster Online-Händler Amazon steigert Umsatz
Wirtschaft

Grösster Online-Händler Amazon steigert Umsatz

Die schlimmsten Befürchtungen haben sich beim Online-Riesen Amazon zum Jahresende nicht erfüllt. Dennoch fällt der Quartalsbericht in vieler Hinsicht mau aus. Nach der jüngsten Kündigungswelle erklärt Vorstandschef Jassy die Kostenkontrolle zur obersten Priorität.

Pentagon bestätigt Abschuss von mutmasslichem Spionageballon aus China
International

Pentagon bestätigt Abschuss von mutmasslichem Spionageballon aus China

Das US-Verteidigungsministerium hat den Abschuss eines mutmasslichen Spionageballons aus China über dem Atlantik bestätigt. "Heute Nachmittag haben US-Kampfflugzeuge (...) auf Anweisung von Präsident Biden den von der Volksrepublik China gestarteten und ihr gehörenden Überwachungsballon in grosser Höhe über den Gewässern vor der Küste von South Carolina im amerikanischen Luftraum erfolgreich zum Absturz gebracht", teilte US-Verteidigungsminister Lloyd Austin an Samstag mit. Biden habe bereits am Mittwoch die Erlaubnis zum Abschuss erteilt.