15-Jähriger mit Vaters Auto angetrunken und zu schnell auf Achse


News Redaktion
Regional / 15.11.20 16:52

Ein 15-jähriger Jugendlicher hat mit dem Auto seines Vaters in Risch-Rotkreuz ZG einen Unfall mit Blechschaden gebaut. Verletzt wurde niemand. Der Jugendliche hatte sich angetrunken ans Steuer gesetzt und war zu schnell gefahren. Er wurde in Haft genommen.

Mit diesem Auto war ein 15-Jähriger im Kanton Zug auf Strolchenfahrt - angetrunken und mit zu hohem Tempo. (FOTO: Zuger Strafverfolgungsbehörden)
Mit diesem Auto war ein 15-Jähriger im Kanton Zug auf Strolchenfahrt - angetrunken und mit zu hohem Tempo. (FOTO: Zuger Strafverfolgungsbehörden)

Zusammen mit zwei 16-jährigen Kollegen war der Jugendliche am späten Freitagabend mit dem Auto im Kanton Zug unterwegs, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Sonntag mitteilten. Wenige Minuten vor dem Unfall war das Auto in der Stadt Zug geblitzt worden - mit 90 Kilometern pro Stunde (km/h). Erlaubt gewesen wären lediglich 50 km/h.

In Risch-Rotkreuz verlor der Jugendliche die Kontrolle über das Auto, wie es in der Mitteilung hiess. Das Fahrzeug krachte gegen einen Kandelaber. Verletzt wurde niemand, doch der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Franken. Beim 15-jährigen Jugendlichen stellte die Polizei Alkoholsymptome fest.

Die Jugendanwaltschaft ordnete eine Blut- und Urinprobe an, und der Jugendliche wurde in Haft genommen. Er müsse sich wegen verschiedener Delikte vor der Jugendanwaltschaft verantworten, hiess es.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kritik an Rückkehr zum Präsenzunterricht im Kanton St. Gallen
Regional

Kritik an Rückkehr zum Präsenzunterricht im Kanton St. Gallen

Seit Montag gilt im Kanton St. Gallen für die Berufs- und Mittelschulen wieder Präsenzunterricht. Diese Öffnung widerspreche der Pflicht zu Homeoffice, die der Bundesrat verfügt habe, kritisiert ein CVP-Kantonsrat.

Zwei St. Moritzer Fünf-Sterne-Hotels unter Quarantäne gestellt
Schweiz

Zwei St. Moritzer Fünf-Sterne-Hotels unter Quarantäne gestellt

Das Gesundheitsamt des Kantons Graubünden stellt zwei Fünf-Sterne-Hotels in St. Moritz unter Quarantäne. Die südafrikanische Variante des mutierten Coronavirus wurde dort festgestellt. Es soll sich um ein Dutzend Ansteckungen handeln.

Zürcher Kantonsrat will weder Corona-Statistiken noch einen Beirat
Regional

Zürcher Kantonsrat will weder Corona-Statistiken noch einen Beirat

Der Zürcher Kantonsrat hat an seiner Sitzung vom Montag einen Vorstoss abgelehnt, der Statistiken zu Covid-19 im Kanton Zürich forderte. Auch die in einem weiteren Vorstoss geforderte Einsetzung eines Covid-Beirats zu Wirtschaftsthemen lehnte der Kantonsrat ab.

Nino Niederreiter mit zweitem Treffer im dritten Spiel
Sport

Nino Niederreiter mit zweitem Treffer im dritten Spiel

Nino Niederreiter legt einen starken Start in seine bereits elfte NHL-Saison hin. Im dritten Spiel der Meisterschaft gelingt dem 28-Jährigen bereits der zweite Treffer.