18-jähriger Lernfahrer fährt Polizei davon und baut Unfall


News Redaktion
Regional / 30.10.22 09:30

Ein 18-jähriger Lernfahrer hat sich am Samstagnachmittag in Brunnen SZ einer Polizeikontrolle entzogen und ist wenig später in ein entgegenkommendes Auto gefahren. Dessen Lenkerin wurde bei dem Unfall erheblich verletzt und musste ins Spital gebracht werden.

Der mutmassliche Unfallverursacher war mit einem Lernfahrausweis unterwegs. (FOTO: Kapo Schwyz)
Der mutmassliche Unfallverursacher war mit einem Lernfahrausweis unterwegs. (FOTO: Kapo Schwyz)

Die Kantonspolizei Schwyz hatte bei der Autobahnausfahrt in Brunnen eine Verkehrskontrolle durchgeführt, wie sie am Sonntag mitteilte. Der 18-jährige hielt jedoch trotz Aufforderung der Polizei nicht an und fuhr stattdessen in Richtung Brunnen Dorf weiter.

Nach einem Kreisel kollidierte er mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Dessen 57-jährige Lenkerin wurde dabei erheblich verletzt und musste von der Feuerwehr aus ihrem Auto geborgen werden, bevor sie ins Spital gebracht werden konnte.

Der mutmassliche Unfallverursacher blieb unverletzt. Doch wegen des Verdachts auf Fahren unter Drogeneinfluss musste er eine Blut- und Urinprobe abgeben. Der Führerausweis auf Probe wurde ihm auf der Stelle abgenommen und er wird bei der Staatsanwaltschaft verzeigt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Lionel Messi lässt Zukunft im Nationalteam weiter offen
Sport

Lionel Messi lässt Zukunft im Nationalteam weiter offen

Weltmeister Lionel Messi lässt seine sportliche Zukunft im argentinischen Nationalteam weiterhin offen. Die Teilnahme an der WM 2026 mit dann knapp 40 Jahren bleibt aber sehr unwahrscheinlich.

Papst Franziskus trifft Flüchtlinge im Südsudan:
International

Papst Franziskus trifft Flüchtlinge im Südsudan: "Leide mit euch"

Angesichts einer der grössten Flüchtlingskrisen der Welt hat Papst Franziskus den Millionen von Vertriebenen im Südsudan sein Mitgefühl ausgesprochen. "Ich bin bei euch. Ich leide für euch und mit euch", sagte der Pontifex am Samstag bei einem Treffen mit Binnenflüchtlingen und Migranten in Juba. Er wurde von Justin Welby als Primas der anglikanischen Kirche und Iain Greenshields von der Kirche Schottlands begleitet. "Wir möchten in dieser Begegnung heute eurer Hoffnung Flügel verleihen", sagte Franziskus.

Tamedia räumt im Fall von Mobbing-Vorwürfen Versäumnisse ein
Schweiz

Tamedia räumt im Fall von Mobbing-Vorwürfen Versäumnisse ein

Der Tamedia-Verlag hat nach Bekanntwerden von Mobbing-Vorwürfen auf der "Das Magazin"-Redaktion Versäumnisse eingeräumt. Die Aufklärung in dem Fall habe zu lange gedauert, schrieb Geschäftsleiter Andreas Schaffner in einer Stellungnahme an die Belegschaft am Sonntag.

Apple nach iPhone-Engpässen mit Rückgang im Weihnachtsquartal
Wirtschaft

Apple nach iPhone-Engpässen mit Rückgang im Weihnachtsquartal

Im Weihnachtsquartal macht Apple traditionell die besten Geschäfte. Doch im vergangenen Jahr wurde der Konzern von Produktionsstopps in China gebremst. Trotz der Rückgänge blieb ein Gewinn von rund 30 Milliarden Dollar in der Kasse.