19-Jährige auf Fussgängerstreifen in Glarus angefahren


Roman Spirig
Regional / 16.01.20 12:10

Eine 19-jährige Fussgängerin ist am frühen Donnerstagmorgen in Glarus auf einem Fussgängerstreifen von einem Lieferwagen angefahren und verletzt worden. Die junge Frau wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Strasse geschleudert.

19-Jährige auf Fussgängerstreifen in Glarus angefahren (Foto: KEYSTONE /  / )
19-Jährige auf Fussgängerstreifen in Glarus angefahren

Die Frau habe den Fussgängerstreifen für den Lenker des Lieferwagens "überraschend überquert", teilte die Kantonspolizei Glarus mit. Eine Ambulanz fuhr die Verletzte ins Kantonsspital Glarus.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Atalanta scheint in die Viertelfinals zu spazieren
Sport

Atalanta scheint in die Viertelfinals zu spazieren

Atalanta Bergamo und Torschütze Remo Freuler sind auf dem besten Weg, in ihrer ersten Champions-League-Saison in die Viertelfinals vorzustossen. Sie gewinnen gegen Valencia das Hinspiel daheim 4:1.

Zahl der Virusfälle in China übersteigt 70'000 - Jetzt 1770 Tote
International

Zahl der Virusfälle in China übersteigt 70'000 - Jetzt 1770 Tote

Die Zahl der Infektionen mit dem neuen Coronavirus hat in China 70'000 überstiegen. Mit 105 neuen Todesfällen innerhalb eines Tages sind jetzt 1770 Todesfälle zu beklagen, wie die nationale Gesundheitskommission NHC am Montag in Peking mitteilte.

Beim Milchverarbeiter Hochdorf geht fast der ganze Verwaltungsrat
Regional

Beim Milchverarbeiter Hochdorf geht fast der ganze Verwaltungsrat

Beim angeschlagenen Milchverarbeiter Hochdorf nimmt praktisch der ganze Verwaltungsrat den Hut. Vier von fünf Verwaltungsräten werden sich an der kommenden Generalversammlung vom 17. April nicht mehr zur Wiederwahl stellen.

Französisches AKW Fessenheim geht ab Samstag vom Netz
International

Französisches AKW Fessenheim geht ab Samstag vom Netz

In Frankreich beginnt am Samstag die Stilllegung des unmittelbar an der Grenze zu Deutschland und nahe der Schweizer Grenze gelegenen Atomkraftwerks in Fessenheim. In der Region Basel zeigt man sich erleichtert.