2000 archäologische Artefakte in Sarner Kloster-Estrich entdeckt


News Redaktion
Regional / 04.11.22 10:41

Der verschollen geglaubte Teil einer archäologischen Sammlung ist auf dem Estrich des Benediktiner-Klosters in Sarnen aufgetaucht. Insgesamt sind es rund 2000 Objekte - vom Geweih über Pfeilspitzen bis hin zur Öllampe. Auch ein Kuriosum ist darunter.

Christian Harb von der Kantonsarchäologie Luzern präsentiert Teile der archäologischen Sammlung von Emmanuel Scherer. (FOTO: David Kunz/Keystone-SDA)
Christian Harb von der Kantonsarchäologie Luzern präsentiert Teile der archäologischen Sammlung von Emmanuel Scherer. (FOTO: David Kunz/Keystone-SDA)

Die Artefakte - Schmuck, Scherben, Öllämpchen, Steinbeile - datieren von der Altsteinzeit bis in die frühe Neuzeit. Auch tierische und menschliche Knochen befinden sich in der Sammlung. Die meisten Funde stammen aus der Schweiz, die Sammlung enthält aber auch Stücke aus Frankreich, Italien, Griechenland und sogar Nordamerika.

Die Sammlung aufgebaut hatte Pater Emmanuel Scherer, der von 1876 bis 1929 lebte und gemäss Mitteilung in der Zentralschweiz archäologische Pionierarbeit leistete. Sie wird nun von der Kantonsarchäologie Luzern gesichtet. Die Objekte werden nach der Inventarisierung ihren Heimatkantonen zugeführt. Funde mit unbekannter Herkunft und Funde aus dem Kanton Obwalden werden im Funddepot Kägiswil OW eingelagert.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Papst Franziskus trifft Flüchtlinge im Südsudan:
International

Papst Franziskus trifft Flüchtlinge im Südsudan: "Leide mit euch"

Angesichts einer der grössten Flüchtlingskrisen der Welt hat Papst Franziskus den Millionen von Vertriebenen im Südsudan sein Mitgefühl ausgesprochen. "Ich bin bei euch. Ich leide für euch und mit euch", sagte der Pontifex am Samstag bei einem Treffen mit Binnenflüchtlingen und Migranten in Juba. Er wurde von Justin Welby als Primas der anglikanischen Kirche und Iain Greenshields von der Kirche Schottlands begleitet. "Wir möchten in dieser Begegnung heute eurer Hoffnung Flügel verleihen", sagte Franziskus.

Scholz empfängt Italiens ultrarechte Regierungschefin Meloni
International

Scholz empfängt Italiens ultrarechte Regierungschefin Meloni

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) empfängt an diesem Freitag die italienische Ministerpräsidentin Giorgia Meloni zum Antrittsbesuch in Berlin.

FC Zürich mit neuem Selbstvertrauen
Sport

FC Zürich mit neuem Selbstvertrauen

Vier Punkte aus zwei Spielen: Neben dem souveränen Leader YB ist auch das vormalige Schlusslicht Zürich stark aus der WM-Pause herausgekommen.

Schweiz

"Tischlein deck dich" hat 2022 rund 6000 Tonnen Essen gerettet

Rund 6000 Tonnen einwandfreie Lebensmittel hat die Nonprofit-Organisation "Tischlein deck dich" 2022 gerettet. Das sind 16 Prozent mehr als im Vorjahr.