21. Kürbisfest


Lars Müller
Events / 24.09.22 09:00

Besuchen Sie die grösste Kürbisausstellung der Schweiz mit Marktbetrieb, Rösslifahrten, Festwirtschaft, musikalischer Unterhaltung und mit vielen weiteren Attraktionen. Das Kürbisfest auf dem Bürlimoos in Rothenburg am 24. und 25. September - ein Fest für die ganze Famlilie.

21. Kürbisfest (Foto: KEYSTONE /  / )
21. Kürbisfest

Testinhalt


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Winterthur und Zürich könnten den Anschluss verlieren
Sport

Winterthur und Zürich könnten den Anschluss verlieren

Winterthur (5 Punkte) und Zürich (3) totalisieren nach einem Viertel der Schweizer Fussballmeisterschaft 8 Punkte. Es ist der niedrigste Wert eines Schlussduos in der Super League, also seit 2003/04.

Bericht: Sicherheitskräfte im Iran verprügeln Professoren
International

Bericht: Sicherheitskräfte im Iran verprügeln Professoren

In der iranischen Hauptstadt Teheran sind Sicherheitskräfte örtlichen Medienberichten zufolge mit Gewalt gegen Studierende vorgegangen. Nach Protesten seien auch mehrere Professoren der renommierten Scharif-Universität verprügelt worden, berichtete die iranische Zeitung "Emtedad" am Sonntag auf Telegram. Polizisten und Sicherheitskräfte riegelten den Campus ab. Es sollen auch Schüsse gefallen sein. Seit Beginn der landesweiten Proteste im Iran haben an zahlreichen Universitäten Studierende gegen die Führung der islamischen Republik und ihren repressiven Kurs demonstriert. Die Behörden haben daraufhin in vielen Städten Vorlesungen abgesagt.

Hoher Sachschaden nach Auffahrunfall in Risch ZG
Regional

Hoher Sachschaden nach Auffahrunfall in Risch ZG

Bei einem Auffahrunfall am Freitagabend auf der Autobahn A4 in Risch ZG ist hoher Sachschaden entstanden. Weil ein 44-jähriger Autolenker das Radio bediente, bemerkte er nicht, dass die Fahrzeuge vor ihm zum Stillstand gekommen waren.

Militärputsch in Burkina Faso - Präsident Damiba abgesetzt
International

Militärputsch in Burkina Faso - Präsident Damiba abgesetzt

Im westafrikanischen Burkina Faso hat das Militär acht Monate nach dem letzten Staatsstreich erneut geputscht. Der bisherige Präsident, Oberstleutnant Paul-Henri Sandaogo Damiba, sei seiner Funktionen enthoben worden, hiess es laut lokaler Medienberichte in einer Fernsehansprache der neuen Machthaber im staatlichen Fernsehen RTB am Freitagabend. An der Spitze Burkina Fasos stehe nun Hauptmann Ibrahima Traoré von den burkinischen Streitkräften, hiess es weiter.