21 Millionen Franken für Zürcher Flüchtlingsdorf


News Redaktion
Schweiz / 18.01.23 13:29

Die Stadt Zürich bereitet sich auf steigende Flüchtlingszahlen vor. Bei Bedarf will sie auf der Hardturmbrache ein temporäres Container-Dorf erstellen. Dieses könnte innerhalb von Monaten gebaut werden und Platz für bis zu 320 Personen bieten. Der Stadtrat hat dafür 21 Millionen Franken genehmigt.

Auf dem Areal des ehemaligen Hardturm-Stadions soll in diesem Jahr rasch eine temporäre Wohnsiedlung für Flüchtlinge gebaut werden können, wenn dies erforderlich wird. Der Stadtrat hat dafür einen Kredit über 21 Millionen Franken genehmigt. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/WALTER BIERI)
Auf dem Areal des ehemaligen Hardturm-Stadions soll in diesem Jahr rasch eine temporäre Wohnsiedlung für Flüchtlinge gebaut werden können, wenn dies erforderlich wird. Der Stadtrat hat dafür einen Kredit über 21 Millionen Franken genehmigt. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/WALTER BIERI)

Bereits im November hatte der Stadtrat vorsorglich ein Baugesuch eingereicht. Geplant sind provisorische Gebäude für Wohnen, Aufenthalt und Bildung, ergänzt durch offene Unterstände, Spielplätze und begrünte Aussenplätze, wie der Stadtrat am Mittwoch mitteilte. Diese Siedlung soll so lange dort bleiben können, bis das neue Fussballstadion gebaut wird.

Für das Bauvorhaben bewilligte der Stadtrat gebundene neue Ausgaben von 21 Millionen Franken (einschliesslich Reserven) und einen dringlichen Nachtragskredit im Budget 2023. Zeigt sich, dass die temporäre Wohnsiedlung tatsächlich erstellt werden muss, wird der Stadtrat die entsprechende Umsetzung beschliessen, wie es in der Mitteilung heisst.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Merkel erhält Unesco-Friedenspreis für Flüchtlingspolitik
International

Merkel erhält Unesco-Friedenspreis für Flüchtlingspolitik

Die ehemalige Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Mittwoch in der Elfenbeinküste den Friedenspreis der UN-Kulturorganisation Unesco entgegengenommen.

Volkswagen meldet 22,5 Milliarden Euro Gewinn vor Steuern für 2022
Wirtschaft

Volkswagen meldet 22,5 Milliarden Euro Gewinn vor Steuern für 2022

Volkswagen hat vorläufigen Zahlen zufolge im vergangenen Jahr einen Gewinn vor Steuern von 22,5 Milliarden Euro verbucht. Das entspräche einer Steigerung von 12,5 Prozent zum Vorjahr.

Auto überschlägt sich in Masein - Insassen unverletzt
Schweiz

Auto überschlägt sich in Masein - Insassen unverletzt

Glück gehabt haben zwei junge Autofahrer in Masein GR. Sie überschlugen sich in einer Kurve mit ihrem Auto und kamen ohne Blessuren davon.

120 Baustellen an Zürcher Strassen im Zeichen der Klimaziele
Schweiz

120 Baustellen an Zürcher Strassen im Zeichen der Klimaziele

Das Tiefbauamt der Stadt Zürich nimmt in diesem Jahr über 120 Bauprojekte in Angriff: Die meisten Arbeiten an und unter Strassen stehen im Zusammenhang mit den grossen Oberthemen "klimaneutrale Stadt" und "Netto-Null-Ziel."