21-Jähriger stirbt bei Autounfall in Innerthal SZ


Roman Spirig
Regional / 13.07.19 13:46

Ein 21-Jähriger ist in der Nacht auf Samstag bei einem Autounfall in Innerthal SZ noch auf der Unfallstelle gestorben. Ein Gleichaltriger, der ebenfalls im Auto sass, wurde mit schweren Verletzungen in eine Spezialklinik geflogen.

21-Jähriger stirbt bei Autounfall in Innerthal SZ (Foto: KEYSTONE /  / )
21-Jähriger stirbt bei Autounfall in Innerthal SZ

Die beiden jungen Männer waren gegen 1 Uhr auf der Seestrasse talauswärts unterwegs, als das Auto ausgangs einer Kurve links von der Strasse geriet und rund 15 Meter über eine Wiese fuhr, wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilte. Anschliessend stürzte das Fahrzeug vier Meter tief in einen Bach.

Drittpersonen, die auf den Unfall aufmerksam wurden, leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte den beiden Verunfallten im Fahrzeug erste Hilfe. Wer das Auto gelenkt hatte, war nicht klar. Auch die Todesursache des Verunfallten und der genaue Unfallhergang sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Friedlicher Auftakt am Schwingfest in Zug
Schwingen

Friedlicher Auftakt am Schwingfest in Zug

Die erste Festnacht am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2019 in Zug ist aus Sicht der Polizei friedlich verlaufen. Einiges zu tun hatten allerdings die Sanitätsdienste. Sie betreuten am Freitag und in der Nacht rund 80 Menschen wegen Schürfungen und Schnittwunden. Sechs Personen wurden in ein Spital gebracht.

Nun messen sich die Schwinger im Sägemehl vor 56'500 Zuschauern
Schwingen

Nun messen sich die Schwinger im Sägemehl vor 56'500 Zuschauern

56'500 Zuschauerinnen und Zuschauer haben am frühen Samstagmorgen die Schwinger in der ausverkauften Zug Arena empfangen. Kurz nach acht Uhr hiess es: "Manne - ad Arbet!"

E-Biker verunfallt in Ballwil in einem Kreisel
Regional

E-Biker verunfallt in Ballwil in einem Kreisel

Der Fahrer eines Elektrovelos hat sich am Dienstagnachmittag bei einem Unfall in Ballwil Verletzungen zugezogen. Der 58-Jährige befuhr einen Kreisel. Als er diesen verlassen wollte, stürzte er auf der rutschigen Fahrbahn.

1. Gang: Alpiger, Wenger, Wicki, Schurtenberger und Stucki erste grosse Sieger
Schwingen

1. Gang: Alpiger, Wenger, Wicki, Schurtenberger und Stucki erste grosse Sieger

In den letzten zwei Jahren verliert Samuel Giger, einer der Topfavoriten am Eidgenössische, keinen Gang. Aber zum Auftakt in Zug ist es so weit.