26-jährige Autofahrerin verletzt sich bei Crash mit Lastwagen auf A4 bei Cham


Roman Spirig
Regional / 24.06.19 15:08

Ein Auto und ein Lastwagen sind heute Montagmorgen kurz nach 9 Uhr auf der A4 bei Cham miteinander kollidiert. Die 26-jährige Autofahrern wurde dabei leicht verletzt.

26-jährige Autofahrerin verletzt sich bei Crash mit Lastwagen auf A4 bei Cham (Foto: KEYSTONE /  / )
26-jährige Autofahrerin verletzt sich bei Crash mit Lastwagen auf A4 bei Cham

Der 48-jährige ukrainische Lastwagenchauffeur musste ein Bussendepositum hinterlegen, wie die Zuger Polizei mitteilte. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken.

Der Unfall ereignete sich zwischen der Verzweigung Blegi und Lindencham. Aus ungeklärten Gründen kollidierten die beiden Fahrzeuge im vierspurigen Bereich vor der Ausfahrt Lindencham. Das Auto drehte sich und wurde vom Lastwagen mitgeschoben.

Weil durch den Unfall die zweite und dritte Spur blockiert waren, kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die Polizei sucht Zeugen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Hotelfachschule Luzern bildet neu Butler aus
Regional

Hotelfachschule Luzern bildet neu Butler aus

"Certified Butler SHL" heisst der neue Abschluss, den man an der Schweizerischen Hotelfachschule Luzern erlangen kann. In einem vierwöchigem Vollzeit-Programm werden junge Leute auf das Leben als professionelle Diener vorbereitet.

Über die Masse zum Erfolg? CVP stellt markant mehr Kandidaten auf als 2015
Schweiz

Über die Masse zum Erfolg? CVP stellt markant mehr Kandidaten auf als 2015

Mit grossem Abstand hat die CVP die meisten Kandidaturen für die Nationalratswahlen aufgestellt. Die 702 Personen, die in den Proporzkantonen für die CVP in den Nationalrat einziehen wollen, machen über 15 Prozent aller Kandidaturen aus.

Schweizer sind nicht mehr die Reichsten der Welt
Schweiz

Schweizer sind nicht mehr die Reichsten der Welt

Die Einwohner der Schweiz sind weltweit nicht mehr am reichsten. Sie wurden abgelöst von den US-Amerikanern. Erstmals sind 2018 die Vermögen sowohl in den Industrie- als auch in den Schwellenländern zurückgegangen.

Luzerner Landwirte bleiben verschont von CO2-Reduktionsfrist
Regional

Luzerner Landwirte bleiben verschont von CO2-Reduktionsfrist

Luzerner Bäuerinnen und Bauern müssen den CO2-Ausstoss ihrer Betriebe nicht bis 2050 herunterfahren. Der Kantonsrat hat am Montag eine Motion von Roland Fischer (GLP) mit 87 zu 19 Stimmen in ein Postulat abgeschwächt und teilweise überwiesen.