315 neue Coronavirus-Ansteckungen innerhalb von 24 Stunden gemeldet


Roman Spirig
Schweiz / 15.09.20 13:23

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Dienstag 315 Coronavirus-Ansteckungen innerhalb eines Tages gemeldet worden. Am Montag waren es 257, am Sonntag 475, am Samstag 465. Es gab einen neuen Todesfall und 18 Spital-Einweisungen.

315 neue Coronavirus-Ansteckungen innerhalb von 24 Stunden gemeldet (Foto: KEYSTONE / PETER SCHNEIDER)
315 neue Coronavirus-Ansteckungen innerhalb von 24 Stunden gemeldet (Foto: KEYSTONE / PETER SCHNEIDER)

Insgesamt wurden in der Schweiz und in Liechtenstein bisher 1'203'997 Tests auf Sars-CoV-2, den Erreger der Atemwegserkrankung Covid-19, durchgeführt. Davon waren nach Angaben des BAG 4,7 Prozent positiv. Für die vergangenen sieben Tage betrug die Positivitätsrate 3,8 Prozent.

Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung stieg um eines auf 1748. Seit Anfang der Pandemie mussten 4691 Personen wegen einer Covid-19-Erkrankung im Spital behandelt werden.

Insgesamt gab es seit Beginn der Pandemie 47'751 laborbestätigte Fälle. Aufgrund der Kontakt-Rückverfolgung befanden sich am Dienstag nach Angaben des BAG 1926 Personen in Isolation und 5491 Menschen standen unter Quarantäne. Zusätzlich sassen 5353 Heimkehrerinnen und Heimkehrer aus Risikoländern in Quarantäne.

Kanton Waadt zieht die Schrauben an

Angesichts des sprunghaften Anstiegs der Coronavirus-Neuansteckungen verschärft der Kanton Waadt die Massnahmen im Kampf gegen die Pandemie. Nachtclubs müssen schliessen, private Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen sind verboten. An allen geschlossenen öffentlichen Orten gilt Maskenpflicht.

Diese Massnahmen treten am Donnerstag um 15.00 Uhr in Kraft, wie die Waadtländer Gesundheitsdirektorin Rebecca Ruiz (SP) am Dienstag vor den Medien sagte. Die Waadt liegt schweizweit an der Spitze, was die Ansteckungszahl im Verhältnis zur Bevölkerung betrifft, gefolgt von den Kantonen Freiburg und Genf.


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kantonspolizei Obwalden warnt vor gefälschten Webseiten
Schweiz

Kantonspolizei Obwalden warnt vor gefälschten Webseiten

Eine Welle von Phishing-Fällen hat in den letzten Wochen die Bewohnerinnen und Bewohner im Kanton Obwalden überrollt. Die Täter gingen immer nach der gleichen Masche vor, wie die Kantonspolizei Obwalden in der Nacht auf Freitag mitteite.

75-jähriger Velofahrer nach Unfall gestorben
Schweiz

75-jähriger Velofahrer nach Unfall gestorben

Der 75-jährige Velofahrer, der am vergangenen Samstag beim Schwanenkreisel in Wil verunfallte, ist im Spital gestorben. Er erlag seinen schweren Verletzungen, wie die St. Galler Kantonspolizei am Freitag mitteilte.

Kirchlicher Mitarbeiter wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht
Schweiz

Kirchlicher Mitarbeiter wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht

Vor dem Bezirksgericht Meilen muss sich heute Donnerstag ein ehemaliger kirchlicher Mitarbeiter der reformierten Kirche verantworten. Er ist wegen sexueller Handlungen mit Kindern angeklagt.

Libanons designierter Premier Adib scheitert mit Regierungsbildung
International

Libanons designierter Premier Adib scheitert mit Regierungsbildung

Libanons designierter Premierminister Mustafa Adib hat den Auftrag für die Bildung einer neuen Regierung zurückgegeben. Das habe Adib Libanons Präsident Michel Aoun bei einem Treffen im Präsidialpalast mitgeteilt, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur NNA am Samstag.