31-Jähriger beisst und schlägt in Neuhausen Polizisten


News Redaktion
Schweiz / 01.08.20 09:15

Ein randalierender 31-Jähriger hat am frühen Freitagmorgen in Neuhausen SH drei Polizisten durch Bisse und Schläge verletzt. Eine Polizistin musste laut Polizeiangaben für eine Kontrolluntersuchung ins Spital gebracht werden.

Drei Polizisten sind bei einem Einsatz wegen eines randalierenden Mannes am Freitagmorgen in Neuhausen SH von dem 31-Jährigen verletzt worden. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)
Drei Polizisten sind bei einem Einsatz wegen eines randalierenden Mannes am Freitagmorgen in Neuhausen SH von dem 31-Jährigen verletzt worden. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Die Polizei sei um 2.10 Uhr alarmiert worden, weil ein Mann private Gegenstände mutwillig beschädigt habe, teilte die Schaffhauser Polizei am Samstag mit. Die ausgerückten Einsatzkräfte hätten versucht, den Mann zu beruhigen, was ihnen jedoch nicht gelungen sei. Er liess auch keine Kontrolle zu. Die Polizisten seien in der Folge vom Mann tätlich angegriffen worden. Bei seiner Festnahme habe der Mann die Polizisten gebissen und geschlagen.

Der Mann wurde zur Begutachtung in eine fürsorgerische Einrichtung gebracht. Er werde sich wegen Sachbeschädigung und Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte vor der Staatsanwaltschaft des Kanton Schaffhausen verantworten müssen, schreibt die Schaffhauser Polizei. Der Sachschaden belaufe sich auf mehrere Tausend Franken.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Luzerner Kriminalgericht verurteilt Drogenhändlerin
Regional

Luzerner Kriminalgericht verurteilt Drogenhändlerin

Das Luzerner Kriminalgericht hat eine Heroinkonsumentin und -händlerin zu einer teilbedingten Freiheitsstrafe von zwei Jahren, acht Monaten und 10 Tagen verurteilt. Zu den Kunden der Frau gehörte auch ihr Ehemann.

Ölkatastrophe vor Mauritius: Schiffinhaber entschuldigt sich
International

Ölkatastrophe vor Mauritius: Schiffinhaber entschuldigt sich

Der Besitzer des auf Grund gelaufenen Frachtschiffs vor Mauritius hat sich bei den Bewohnern des Urlaubsparadieses entschuldigt. "Wir entschuldigen uns zutiefst bei den Menschen in Mauritius und den Betroffenen dafür, dass wir ihnen so viele Probleme bereitet haben", teilte das japanische Unternehmen Nagashiki Shipping am Samstag (Ortszeit) mit. Um die Umwelt zu schützen, werde man alles tun, um das ausgelaufene Öl zu bergen, das restliche Öl im Schiff abzupumpen und das Schiff sicher zu entfernen.

Eurovision Song Contest bekommt Ende 2021 Ableger in den USA
International

Eurovision Song Contest bekommt Ende 2021 Ableger in den USA

Der Eurovision Song Contest (ESC) wagt den Sprung über den grossen Teich: Der beliebte europäische Gesangswettbewerb bekommt Ende 2021 einen Ableger in den USA, wie der Veranstalter, die European Broadcasting Union (EBU), am Freitag mitteilte.

88-jährige Fussgängerin bei Unfall in St. Gallen schwer verletzt
Schweiz

88-jährige Fussgängerin bei Unfall in St. Gallen schwer verletzt

Eine Fussgängerin ist am Mittwochnachmittag in St. Gallen beim Überqueren der Strasse angefahren und schwer verletzt worden. Der Hund der 88-jährigen Frau musste aufgrund seiner Verletzungen eingeschläfert werden. Die Polizei sucht Zeugen.