32-Jähriger nach Brand einer Indoor-Hanfanlage festgenommen


News Redaktion
Schweiz / 11.06.21 10:32

In einer illegalen Hanfanlage in einem St. Galler Keller ist am Donnerstagabend ein Brand ausgebrochen. Ein 32-jähriger Mann, der sich in den Räumen aufhielt, wurde wegen einer möglichen Rauchvergiftung zur Kontrolle ins Spital gebracht. Danach nahm ihn die Polizei fest.

Im Keller dieses Mehrfamilienhauses in St. Gallen fand die Polizei nach einem Brand eine Indoor- Anlage, in der Drogenhanf produziert wurde. (FOTO: Kantonspolizei St. Gallen)
Im Keller dieses Mehrfamilienhauses in St. Gallen fand die Polizei nach einem Brand eine Indoor- Anlage, in der Drogenhanf produziert wurde. (FOTO: Kantonspolizei St. Gallen)

Der Brand an der Sternackerstrasse wurde kurz nach 20.30 Uhr gemeldet, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Freitag schrieb. Beim Eintreffen der Feuerwehr quoll Rauch aus dem Keller des Mehrfamilienhauses. Der 32-jährige Mann, der sich im Keller aufhielt, wurde mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Nach einer Kontrolle konnte er das Spital noch am Abend wieder verlassen, wurde aber sogleich festgenommen. Die Polizei hatte in zwei Kellerräumen eine Indoor-Anlage zur Produktion von Drogenhanf gefunden. Nach ersten Erkenntnissen dürfte der Brand im Keller durch eine zersprungene Lampe ausgelöst worden sein.

Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt. Forensiker der Kantonspolizei ermitteln die genaue Brandursache.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Curevac-Impfstoffkandidat weniger wirksam als erhofft
International

Curevac-Impfstoffkandidat weniger wirksam als erhofft

Rückschlag für einen Hoffnungsträger der Impfkampagne in Deutschland: Im Rennen um die Markteinführung eines weiteren hochwirksamen Corona-Impfstoffs hat die Tübinger Biopharmafirma Curevac einen empfindlichen Dämpfer publik gemacht.

Betrunkener E-Scooterfahrer in Baar ZG bei Sturz verletzt
Regional

Betrunkener E-Scooterfahrer in Baar ZG bei Sturz verletzt

Über zwei Promille Alkohol intus hatte ein 56-jähriger Mann, als er am späten Donnerstagabend in Baar ZG auf einen E-Scooter stieg und damit stürzte. Er verletzte sich dabei, der Rettungsdienst brachte ihn ins Spital.

Kosmisches Karussell: Selbst grösste Strukturen im All drehen sich
International

Kosmisches Karussell: Selbst grösste Strukturen im All drehen sich

Planeten, Sterne, Galaxien und sogar Galaxienhaufen: Im Kosmos dreht sich alles. Sogar die grössten bekannten Strukturen im Universum - langgestreckte Filamente zwischen Galaxienhaufen - rotieren, berichtet ein internationales Forscherteam in "Nature Astronomy".

Luca Zuffi wechselt zu Sion
Sport

Luca Zuffi wechselt zu Sion

Der FC Sion tätigt seinen ersten Transfer in diesem Sommer. Die Walliser verpflichten für die nächsten drei Jahre den ehemaligen Basler Mittelfeldspieler Luca Zuffi.