36 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus in der Schweiz


News Redaktion
Schweiz / 21.05.20 12:18

In der Schweiz und in Liechtenstein sind innerhalb eines Tages 36 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden, 4 weniger als am Mittwoch. Insgesamt gab es 30'694 laborbestätigte Fälle, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Donnerstag mitteilte.

Innerhalb eines Tages haben sich in der Schweiz 36 Menschen neu mit dem Coronavirus infiziert. (FOTO: KEYSTONE/EPA/CDC HANDOUT)
Innerhalb eines Tages haben sich in der Schweiz 36 Menschen neu mit dem Coronavirus infiziert. (FOTO: KEYSTONE/EPA/CDC HANDOUT)

Am Dienstag hatte BAG noch 21 und am Montag 10 neu registrierte Ansteckungen gemeldet. Die Fallzahlen unterliegen einer wöchentlichen Schwankung mit tieferen Zahlen am Wochenende. Auf 100000 Einwohnerinnen und Einwohner gab es 358 Ansteckungen.

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit der Lungenkrankheit Covid-19 in allen Kantonen zusammen betrug nach einer Zählung der Nachrichtenagentur Keystone-SDA am Donnerstagmittag 1896. Keystone-SDA analysiert die auf den Internetseiten der Kantone vorliegenden offiziellen Daten und aktualisiert sie zweimal täglich, mittags und abends.

Das BAG gab die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit Covid-19 mit 1638 an, acht mehr als am Mittwoch. Das Bundesamt bezieht sich auf die Meldungen, die die Laboratorien sowie Ärztinnen und Ärzte im Rahmen der Meldepflicht bis Donnerstagmorgen übermittelt hatten. Die Zahl könne deshalb von den Zahlen der Kantone abweichen, schreibt das BAG.

Landesweit wurden bislang insgesamt 361692 Tests durchgeführt. Davon waren nach Angaben des BAG 10 Prozent positiv.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zusammenstösse mit Hisbollah-Anhängern im Libanon - 48 Verletzte
International

Zusammenstösse mit Hisbollah-Anhängern im Libanon - 48 Verletzte

Beim ersten grösseren Anti-Regierungsprotest seit Wochen ist es im Libanon zu Zusammenstössen zwischen Demonstranten und Anhängern der schiitischen Hisbollah gekommen.

Freibadsaison in Winterthur beginnt
Schweiz

Freibadsaison in Winterthur beginnt

Die Freibadsaison beginnt wegen des Coronavirus auch in Winterthur verspätet. Doch ab 6. Juni sind die Bäder wieder geöffnet. Auch das Hallenbad Geiselweid und die Saunas in den Freibädern Wolfensberg und Wülflingen sind wieder zugänglich. Es gelten jedoch bestimmte Einschränkungen.

Australier demonstrieren gegen Benachteiligung von Aborigines
International

Australier demonstrieren gegen Benachteiligung von Aborigines

Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA haben Demonstranten in der australischen Hauptstadt Canberra gegen Gewalt und Diskriminierung von Aborigines, den Ureinwohnern Australiens, protestiert.

Altes Kantonsspital in Frauenfeld hat ausgedient
Schweiz

Altes Kantonsspital in Frauenfeld hat ausgedient

Das alte Kantonsspital in Frauenfeld, das kurzfristig zum Corona-Spital aufgerüstet wurde, hat ausgedient. Das Bettenhochhaus wird nicht mehr gebraucht und soll ab Anfang Juli rückgebaut werden.