36-jähriger Velofahrer bei Sturz in Lüchingen SG verletzt


News Redaktion
Schweiz / 23.10.21 10:05

Bei einem Sturz hat sich ein 36-jähriger Velofahrer in der Nacht auf Samstag in Lüchingen SG verletzt. Er musste ins Spital gebracht werden, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte.

Ein Velofahrer hat in Lüchingen SG eine der Fahrbahn entlang führende Maurer touchiert und ist anschliessend gestürzt. (FOTO: St. Galler Kantonspolizei)
Ein Velofahrer hat in Lüchingen SG eine der Fahrbahn entlang führende Maurer touchiert und ist anschliessend gestürzt. (FOTO: St. Galler Kantonspolizei)

Der Mann war mit seinem Velo zusammen mit zwei weiteren Personen Richtung Marbach unterwegs gewesen, als er kurz nach 02.45 Uhr stürzte. Er sei mit einer an den Fahrbahnrand grenzenden Mauer kollidiert und auf den Asphalt gestürzt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zuger Polizei behält Fälle von häuslicher Gewalt besser im Auge
Regional

Zuger Polizei behält Fälle von häuslicher Gewalt besser im Auge

In Fällen von häuslicher Gewalt nimmt die Zuger Polizei künftig eine Nachbetreuung der Beteiligten vor. Dazu wurde die zuständige Fachstelle personell aufgestockt. Diese und weitere Massnahmen wurden in Rahmen eines Projekts der Zuger Sicherheitsdirektion getroffen.

Bombardement-Geschichte eines Exoplaneten-Systems rekonstruiert
Schweiz

Bombardement-Geschichte eines Exoplaneten-Systems rekonstruiert

Ein internationales Team mit Schweizer Beteiligung hat untersucht, wie stark die Exoplaneten des Trappist-1-Systems während ihrer Entstehung bombardiert wurden. Das gibt Hinweise, wie sich ihre potentiell grossen Wasserreservoire bilden konnten.

Mindestens sechs Tote bei Anschlag in Mogadischu
International

Mindestens sechs Tote bei Anschlag in Mogadischu

Bei einem Sprengstoffanschlag in Mogadischu, der Haupstadt des ostafrikanischen Krisenstaats Somalia, sind am Donnerstag mindestens sechs Menschen getötet worden.

Gemeinderat will
Regional

Gemeinderat will "Brunnen Nord" mit Hochkreisel erschliessen

Der Gemeinderat von Ingenbohl will für die Verkehrserschliessung des Gebiets "Brunnen Nord", das sich stark entwickelt, einen Hochkreisel bauen. Er hat sich damit für die teurere Variante entschlossen, die allerdings langlebiger sein dürfte.