37-jährige Bergsteigerin stürzt am Kleinen Mythen in den Tod


Roman Spirig
Regional / 10.07.19 12:14

Eine Bergsteigerin ist am Kleinen Mythen in Schwyz zu Tode gestürzt. Die 37-Jährige war von einer Tour nicht wieder zurückgekehrt. Sie zog sich bei einem Sturz über rund 200 Meter tödliche Verletzungen zu.

37-jährige Bergsteigerin stürzt am Kleinen Mythen in den Tod (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)
37-jährige Bergsteigerin stürzt am Kleinen Mythen in den Tod (Foto: KEYSTONE / URS FLUEELER)

Die Vermisstmeldung war um 22.45 Uhr eingegangen, wie die Kantonspolizei Schwyz heute mitteilte. Die Rega und die Rettungskolonne des SAC Mythen fanden die Frau noch in der Nacht.

Aufgrund der Lichtverhältnisse konnte die Rega die Verunglückte erst in den frühen Morgenstunden bergen. Weshalb die Bergsteigerin abgestürzt ist, steht zurzeit nicht fest. Die Kantonspolizei Schwyz hat Ermittlungen aufgenommen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

So landete US-Präsident Donald Trump in Zürich
Schweiz

So landete US-Präsident Donald Trump in Zürich

US-Präsident Donald Trump ist am Dienstagmorgen in Zürich an Bord einer Air Force One-Maschine gelandet. Inzwischen ist er mit einem Helikopter unterwegs nach Davos. Er nimmt ab am 50. Weltwirtschaftsforum (WEF) teil.

Bencic und Wawrinka auf den Hauptplätzen im Einsatz
Sport

Bencic und Wawrinka auf den Hauptplätzen im Einsatz

Belinda Bencic und Stan Wawrinka bestreiten ihre Partien der 1. Runde am Australian Open in Melbourne am Dienstag auf einem der drei Hauptplätze, die überdacht werden können.

Parkplatz-Initiative in Horw zustande gekommen
Regional

Parkplatz-Initiative in Horw zustande gekommen

Die Gemeinde Horw soll ihr Parkplatzreglement flexibler gestalten. Das fordert eine Gemeindeinitiative. Die Initianten wollen, dass die Maximalzahl von Parkplätzen nur bei neuen Grossüberbauungen eingeschränkt werden kann.

Schweiz

"Amerika gewinnt wie niemals zuvor!" Wie sich Trump in Davos selbst lobt

US-Präsident Donald Trump hat bei der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos die wirtschaftliche Entwicklung der USA in seiner Amtszeit in den höchsten Tönen gelobt. "Amerika wächst und gedeiht, und ja: Amerika gewinnt wieder wie niemals zuvor."