38 Corona-Fälle in Baseball-Liga vor Wiederaufnahme des Trainings


News Redaktion
International / 04.07.20 00:16

In der amerikanischen Baseball-Liga sind vor der Wiederaufnahme des Trainings 31 Spieler und sieben Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. 19 der 30 Clubs hätten Corona-Fälle, teilten die MLB und die Spielergewerkschaft am Freitag (Ortszeit) mit.

Die US-Baseball-Liga hat zahlreiche Spieler vor Beginn des Wettbewerbs positiv auf das Coronavirus getestet. Im Bild US-Präsident Donald Trump bei einem Show-Anlass am 2. Juli 2020. (Archivbild). (FOTO: KEYSTONE/EPA/MICHAEL REYNOLDS)
Die US-Baseball-Liga hat zahlreiche Spieler vor Beginn des Wettbewerbs positiv auf das Coronavirus getestet. Im Bild US-Präsident Donald Trump bei einem Show-Anlass am 2. Juli 2020. (Archivbild). (FOTO: KEYSTONE/EPA/MICHAEL REYNOLDS)

Im Rahmen der Untersuchungen seien 3185 Proben entnommen und getestet worden. Bekannt gemacht wurde zunächst nicht, bei welchen Spielern der Test positiv ausfiel.

Wegen der Corona-Pandemie war das Training Mitte März unterbrochen worden, zwei Wochen vor dem ursprünglich geplanten Saisonauftakt. Die neue Saison soll nun am 23. und 24. Juli starten - erstmals ohne Zuschauer und mit einem verkürzten Spielplan.

Über die Ausgestaltung hatte es Streit zwischen der MLB und der Spielergewerkschaft gegeben. Der Ende Juni veröffentlichte Spielplan sieht 60 Vorrundenpartien für die Teams vor. Die Endspiele der sogenannten World Series sollen im Oktober abgeschlossen sein.

Ob der Plan umgesetzt werden kann, hängt auch vom weiteren Infektionsgeschehen ab. Die USA kämpfen derzeit mit einem dramatischen Anstieg an Neuinfektionen in zahlreichen Bundesstaaten.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schwyzer Kantonspolizei erwischt Autodieb
Regional

Schwyzer Kantonspolizei erwischt Autodieb

Die Kantonspolizei Schwyz hat am Mittwochnachmittag in Altendorf SZ einen 21-jährigen Mann festgenommen, der in Siebnen SZ einen Lieferwagen entwendet hatte. Ob er für weitere Straftaten in Frage kommt, wird zur Zeit abgeklärt.

Mitfahrerin bei Autounfall in Warth TG verletzt
Schweiz

Mitfahrerin bei Autounfall in Warth TG verletzt

Eine Autofahrerin hat am Donnerstagabend in Warth beim Linksabbiegen ein entgegenkommendes Auto übersehen. Durch den heftigen Zusammenprall wurde eine 28-jährige Mitfahrerin mittelschwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie ins Spital.

Biden greift Trump an:
International

Biden greift Trump an: "Jammernder" Präsident

Der designierte demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden schlägt nach Angriffen von Amtsinhaber Donald Trump zurück. "Jammern ist, was Donald Trump am besten kann", sagte Biden am Mittwoch in Wilmington (Delaware) bei seinem ersten gemeinsamen Auftritt mit der für den Vizepräsidentenposten ausgewählten Kandidatin Kamala Harris. Er und Harris wollten nach der Wahl das "Schlamassel" beseitigen, das Trump in seiner Amtszeit in den USA und der Welt angerichtet habe.

Neue Kampfjets sind laut SP und Grünen
Schweiz

Neue Kampfjets sind laut SP und Grünen "unnötige Geldverschwendung"

SP und Grüne kritisieren die Beschaffung neuer Kampfflugzeuge als "unnötige und inakzeptable Geldverschwendung". Das Referendumskomitee hat am Freitag seine Abstimmungskampagne für den 27. September lanciert.