47-Jähriger fährt Ferrari zu Schrott - 350'000 Franken Schaden


Roman Spirig
Regional / 15.07.19 12:01

Ein 47-Jähriger hat am Sonntag auf der Autobahn A2 bei Wassen einen Ferrari zu Schrott gefahren. Er verlor die Herrschaft über den Sportwagen, schleuderte über die Fahrbahn und prallte in eine Leitplanke. Verletzt wurde niemand, der Schaden beträgt 350'000 Franken.

47-Jähriger fährt Ferrari zu Schrott - 350'000 Franken Schaden (Foto: KEYSTONE /  / )
47-Jähriger fährt Ferrari zu Schrott - 350'000 Franken Schaden

Der Unfall ereignete sich kurz vor 18.45 Uhr in der Nähe der Autobahnausfahrt in Wassen, wie die Urner Kantonspolizei am Montag mitteilte. Der Lenker des Sportwagens mit Tessiner Kontrollschildern war auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Süden unterwegs.

Ob der Lenker zu schnell unterwegs war, konnte eine Sprecherin der Urner Kantonspolizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA nicht sagen. Gemäss eigenen Aussagen habe der Lenker die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, weil die Fahrbahn nass war, sagte die Polizeisprecherin.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kein Petkovic-Nachfolger: Favre will nicht Nati-Trainer sein
Sport

Kein Petkovic-Nachfolger: Favre will nicht Nati-Trainer sein

In regelmässigen Abständen wird Lucien Favre als möglicher Trainer der Schweizer Nationalmannschaft ins Spiel gebracht. Gegenüber der "Tribune de Genève" wählte der Dortmunder Coach nun klare Worte: "Nationalcoach zu sein, hat mich nie interessiert!"

Unwetter in Österreich - Mann stirbt nach Erdrutsch
International

Unwetter in Österreich - Mann stirbt nach Erdrutsch

Nach tagelangen heftigen Regen- und Schneefällen ist in Österreich ein 80-Jähriger tödlich verunglückt. Der Mann wurde von einem Erdrutsch verschüttet und konnte nur noch tot geborgen werden, wie die Polizei der österreichischen Nachrichtenagentur APA mitteilte.

CVP sieht Lombardi als Opfer der politischen Polarisierung
Regional

CVP sieht Lombardi als Opfer der politischen Polarisierung

Der abgewählte CVP-Ständerat Filippo Lombardi sei ein Opfer der politischen Polarisierung geworden, sagt Fiorenzo Dadò. Der Vizepräsident der CVP Tessin ist überzeugt, dass die Parteien der Mitte über lang oder kurz verschwinden werden.

Der EV Zug leiht sich Dario Meyer vom HCD aus
Sport

Der EV Zug leiht sich Dario Meyer vom HCD aus

Der von Verletzungen geplagte EV Zug leiht vom HC Davos bis zum Spengler Cup den Stürmer Dario Meyer aus. Der 22-Jährige kam in dieser Saison erst zu sieben Einsätzen (ein Assist) in der National League.