4,8 Millionen Franken für Stadtzürcher Kitas


Roman Spirig
Regional / 14.04.21 14:31

Auch die Stadtzürcher Kitas leiden finanziell unter der Corona-Pandemie. Weil die Mittel, die der Bund und der Kanton zur Verfügung stellen, nicht ausreichen, um die Ertragsausfälle zu decken, beantragt der Stadtrat dem Gemeinderat einen Objektkredit in Höhe von rund 4,8 Millionen Franken.

4,8 Millionen Franken für Stadtzürcher Kitas (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)
4,8 Millionen Franken für Stadtzürcher Kitas (Foto: KEYSTONE / GAETAN BALLY)

Mit dem Geld sollen unter anderem Härtefallgelder für besonders betroffene Betriebe ausgerichtet werden, wie der Stadtrat am Mittwoch mitteilte.

Während des Lockdowns im Frühling 2020 waren die Kitas aufgefordert, nicht mehr alle Kinder zu betreuen, sondern nur noch diejenigen von Eltern in systemrelevanten Berufen. Daher fehlten die entsprechenden Elternbeiträge. Durch die kantonalen Beiträge und die Entschädigungen des Bundes konnten nicht alle Kosten der betroffenen Kitas gedeckt werden.

Der Stadtrat will nun die Lücke schliessen und kommt damit einer Forderung des Gemeinderats nach. Weil sich die Pandemie auch weiterhin auf die Kitas auswirkt und daher längerfristige finanzielle Folgen möglich sind, sollen betroffene Betriebe ausserdem mit einer Härtefallfinanzierung unterstützt werden.

Kitas sollen nach Ablauf des Geschäftsjahrs 2021 entsprechende Gesuche stellen können, wenn sie trotz der geleisteten Ertragsausfallfinanzierung in ihrer Existenz bedroht sind, wie es in der Mitteilung heisst. Für die Härtefallgelder sind 3 der 4,8 Millionen Franken gedacht.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

EU kauft bis 2023 Riesenmenge Impfstoff von Biontech
International

EU kauft bis 2023 Riesenmenge Impfstoff von Biontech

Die Europäische Union kauft bis zu 1,8 Milliarden weitere Dosen Corona-Impfstoff von Biontech/Pfizer. Damit sollen bis ins Jahr 2023 die 70 bis 80 Millionen Kinder in der EU gegen Covid-19 geschützt und Impfungen von Erwachsenen aufgefrischt werden.

Winterthurer Polizist bei Einsatz gegen illegales Konzert verletzt
Schweiz

Winterthurer Polizist bei Einsatz gegen illegales Konzert verletzt

Die Winterthurer Polizei ist am Wochenende wegen zwei aufgrund der Coronapandemie verbotenen Veranstaltungen ausgerückt. Dabei wurde ein Polizist angegriffen und verletzt.

Viktorija Golubic triumphiert in Saint-Malo
Sport

Viktorija Golubic triumphiert in Saint-Malo

Viktorija Golubic ist am WTA-125-Turnier im französischen Saint-Malo auch im Final nicht zu stoppen. Die Zürcherin lässt der Italienerin Jasmine Paolini (WTA 103) beim 6:1, 6:3-Erfolg keine Chance.

Londons Bürgermeister Khan wiedergewählt
International

Londons Bürgermeister Khan wiedergewählt

Londons seit 2016 regierender Bürgermeister Sadiq Khan bleibt im Amt. Der Politiker der Labour-Partei setzte sich bei der Wahl um den Chefposten im Rathaus gegen Shaun Bailey von der Konservativen Partei des britischen Premierministers Boris Johnson durch.