56-jähriger Mann tot in öffentlicher Toilette in Zug gefunden


Roman Spirig
Regional / 15.07.19 19:54

In einem öffentlichen WC an der Industriestrasse in Zug ist am Sonntagvormittag eine leblose Person gefunden worden. Der aufgebotene Rettungsdienst konnte nur noch den Tod des 56-jährigen Mannes feststellen. Die Todesursache ist noch unklar.

Um diese zu klären, sie der Leichnam ins Institut für Rechtsmedizin nach Zürich überführt worden, teilte die Zuger Polizei am Montag mit. Die Polizei sucht Zeugen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Der FC Luzern forderte den Meister bis zuletzt
Sport

Der FC Luzern forderte den Meister bis zuletzt

Mit Mühe und Not und in einem tollen Cupfight erreicht Meister YB die Halbfinals im Schweizer Cup. Die Berner siegen beim FC Luzern 2:1 nach Verlängerung. Das Siegestor erzielte Gianluca Gaudino.

Maskenpflicht in Amsterdam und Rotterdam
International

Maskenpflicht in Amsterdam und Rotterdam

Als erste niederländische Städte führen Amsterdam und Rotterdam eine Maskenpflicht ein. An belebten Strassen, auf Plätzen und Märkten muss ab Mittwoch eine Gesichtsmaske getragen werden. Am Dienstag wurden in der Innenstadt von Amsterdam gelbe Warnschilder aufgestellt. Wer sich nicht an die Auflage hält, dem droht eine Geldbusse von 95 Euro.

Lastwagen kippt in St. Urban - Chauffeur verletzt
Regional

Lastwagen kippt in St. Urban - Chauffeur verletzt

Weil ein Lastwagen gekippt war, ist die Strasse zwischen St. Urban und Altbüron am Dienstagabend während acht Stunden gesperrt gewesen. Der Chauffeur wurde verletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach Angaben der Luzerner Polizei vom Mittwoch auf 100'000 Franken.

Vier Verletzte bei zwei Unfällen auf der Brünigroute in Obwalden
Regional

Vier Verletzte bei zwei Unfällen auf der Brünigroute in Obwalden

Bei zwei Unfällen auf der Brünigroute im Kanton Obwalden vom Montagabend sind vier Personen verletzt worden. Sie wurden vom Rettungsdienst hospitalisiert. Fünf Fahrzeuge wurden beschädigt.