570 Personen haben im vergangenen Jahr ein Spenderorgan erhalten


News Redaktion
Schweiz / 24.01.23 10:35

570 Personen haben in der Schweiz im vergangenen Jahr ein Spenderorgan erhalten. 164 Verstorbene überliessen nach ihrem Tod eines oder mehrere ihrer Organe anderen. Ende 2022 warteten 1442 Personen auf mindestens ein Spenderorgan.

570 Personen haben in der Schweiz im vergangenen Jahr ein gespendetes Organ erhalten. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)
570 Personen haben in der Schweiz im vergangenen Jahr ein gespendetes Organ erhalten. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI)

Trotz der Pandemie blieb die Zahl der Transplantationen in den Spitälern in etwa stabil, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Dienstag mitteilte. Insgesamt wurden 469 Organe von Verstorbenen und 116 Organe von lebenden Personen gespendet.

Eine Transplantation könne Leben retten oder die Lebensqualität stark verbessern, schrieb das BAG. Nach wie vor herrsche aber Organmangel. Mit einer Kampagne will der Bund dazu motivieren, sich Gedanken über das Spenden von Organen zu machen und seinen Willen festzuhalten, damit nicht Angehörige entscheiden müssen.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Saisonende für Marco Pedretti
Sport

Saisonende für Marco Pedretti

Für Lausannes Stürmer Marco Pedretti ist die Saison vorzeitig beendet.

Chefwechsel bei Mobilezone per Mitte 2024
Wirtschaft

Chefwechsel bei Mobilezone per Mitte 2024

Der Handyanbieter Mobilezone wird ab Sommer 2024 neu von zwei Chefs geführt. Noch-CEO Markus Bernhard tritt per Ende Juni 2024 zurück. Für ihn übernehmen Schweiz-Chef Roger Wassmer und Deutschland-Chef Wilke Stroman.

Grösster Online-Händler Amazon steigert Umsatz
Wirtschaft

Grösster Online-Händler Amazon steigert Umsatz

Die schlimmsten Befürchtungen haben sich beim Online-Riesen Amazon zum Jahresende nicht erfüllt. Dennoch fällt der Quartalsbericht in vieler Hinsicht mau aus. Nach der jüngsten Kündigungswelle erklärt Vorstandschef Jassy die Kostenkontrolle zur obersten Priorität.

Chelsea holt Weltmeister Fernandez für 121 Millionen Euro
Sport

Chelsea holt Weltmeister Fernandez für 121 Millionen Euro

Chelsea investiert nochmals viel Geld investiert. Die Londoner verpflichten von Benfica Lissabon für eine Ablösesumme von 121 Millionen Euro den argentinischen Weltmeister Enzo Fernandez.