64-jährige Velofahrerin stürzt in Seedorf UR - verletzt


News Redaktion
Regional / 13.08.20 09:16

Eine 64-jährige Velofahrerin ist auf der Reussbrücke in Seedorf am Mittwoch kurz vor 16.30 Uhr aus ungeklärten Gründen gestürzt. Sie zog sich dabei erhebliche Verletzungen zu und musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden, wie die Urner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte.

Die Ambulanz brachte die bei einem Sturz verletzte Velofahrerin ins Spital. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI)
Die Ambulanz brachte die bei einem Sturz verletzte Velofahrerin ins Spital. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI)

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Rolf Lyssy mit Career Achievement Award ausgezeichnet
Schweiz

Rolf Lyssy mit Career Achievement Award ausgezeichnet

Der Zürcher Regisseur Rolf Lyssy ist am Montagabend im Zürcher Kino Corso mit dem Career Achievement Award des Zurich Film Festival (ZFF) ausgezeichnet worden. Danach feierte sein neuer Film "Eden für jeden" Weltpremiere.

Stadt Zug erhält ein neues Recyclingzentrum mit Ökihof
Regional

Stadt Zug erhält ein neues Recyclingzentrum mit Ökihof

Die Stadt Zug kann im Göbli ein neues Gebäude für den Ökihof und das Brockenhaus der Frauenzentrale bauen. Die Stimmberechtigten haben dem 20,9-Millionen-Franken-Kredit mit einem Ja-Stimmenanteil von 88,3 Prozent zugestimmt.

Greta Thunberg freut sich über Stopp von Raffinerie-Ausbau
Wirtschaft

Greta Thunberg freut sich über Stopp von Raffinerie-Ausbau

Schwedens grösster Mineralölkonzern Preem hat den geplanten Ausbau einer Grossraffinerie fallengelassen und dies mit rein wirtschaftlichen Aspekten begründet. Klimaaktivistin Greta Thunberg begrüsste den Schritt und sprach am Montag von einem riesigen Erfolg.

Salzstock Gorleben soll kein deutsches Atommüll-Endlager werden
International

Salzstock Gorleben soll kein deutsches Atommüll-Endlager werden

90 Gebiete in Deutschland haben nach neuesten Erkenntnissen günstige geologische Voraussetzungen für ein Atommüll-Endlager. Der jahrzehntelang umstrittene Salzstock Gorleben in Niedersachsen ist nicht darunter.