69-jährige E-Scooterfahrerin in Attinghausen UR schwer verunfallt


News Redaktion
Regional / 07.10.21 17:03

Eine 69-jährige Frau ist am Donnerstagnachmittag in Attinghausen UR mit einem Elektro-Scooter aus unbekannten Gründen in eine Mauer gefahren. Dabei stürzte sie und zog sich erhebliche Verletzungen zu, wie die Kantonspolizei Uri mitteilte. Die Ambulanz brachte sie ins Spital.

Eine 69-jährige Frau verunfallte in Attinghausen UR mit einem Elektro-Scooter. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)
Eine 69-jährige Frau verunfallte in Attinghausen UR mit einem Elektro-Scooter. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

SPD-Parteitag stimmt für Ampel-Koalition im Bund
International

SPD-Parteitag stimmt für Ampel-Koalition im Bund

Die SPD hat grünes Licht für die erste Ampel-Koalition auf Bundesebene gegeben. Die Delegierten eines Parteitags stimmten am Samstag mit grosser Mehrheit von 98,8 Prozent für den Koalitionsvertrag mit Grünen und FDP. Die Entscheidungen der beiden anderen Parteien stehen noch aus.

Uri stellt sich grösstenteils hinter Vorschläge des Bundesrats
Schweiz

Uri stellt sich grösstenteils hinter Vorschläge des Bundesrats

Die Urner Regierung hat landesweit verschärfte Corona-Massnahmen begrüsst. Sie stellte sich in der jüngsten Konsultation hinter die meisten vom Bundesrat vorgeschlagenen Massnahmen.

Winterthur verliert dreimal nacheinander
Sport

Winterthur verliert dreimal nacheinander

Nach den Freitagspielen der 16. Runde in der Challenge League sind der Erste und der Zweitletzte nur durch fünf Punkte getrennt. Winterthur verliert zum dritten Mal in Folge.

Neue Haltestelle der Appenzeller Bahnen in St. Gallen
Schweiz

Neue Haltestelle der Appenzeller Bahnen in St. Gallen

Mit dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember wird in St. Gallen eine neue Haltestelle der Appenzeller Bahnen in Betrieb genommen. Zudem gibt es am Morgen bessere Verbindungen zwischen Heiden und Rorschach.