70-Jähriger fährt in Klosters zwei Frauen auf Fussgängerstreifen um


News Redaktion
Schweiz / 21.02.21 16:30

Ein 70-jähriger Autofahrer hat in Klosters GR am Samstag zwei Frauen auf einem Fussgängerstreifen angefahren. Diese kamen dabei zu Fall. Eine von ihnen, eine 82-Jährige, wurde leicht verletzt.

Auf diesem Fussgängerstreifen in Klosters kam es am Samstag aus noch ungeklärten Gründen zum Zusammenprall zwischen einem Auto und zwei Fussgängerinnen. (FOTO: Kantonspolizei Graubünden)
Auf diesem Fussgängerstreifen in Klosters kam es am Samstag aus noch ungeklärten Gründen zum Zusammenprall zwischen einem Auto und zwei Fussgängerinnen. (FOTO: Kantonspolizei Graubünden)

Der Unfall ereignete sich kurz vor 12.00 Uhr auf der Alten Bahnhofstrasse. Die Umstände werden von der Polizei abgeklärt. Der Unfalllenker und Drittpersonen eilten den beiden Frauen zu Hilfe. Daraufhin gingen alle ihres Weges. Die Leichtverletzte begab sich laut Polizei erst später, im Verlauf des Tages und nach dem Auftreten von Symptomen, zum Arzt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

33 Minuten für 6,5 Meter: Mars-Rover fährt erstmals über Roten Planet
International

33 Minuten für 6,5 Meter: Mars-Rover fährt erstmals über Roten Planet

Der Mars-Rover "Perseverance" hat seine erste Tour auf dem Mars erfolgreich hinter sich gebracht.

Demonstranten gegen Coronamassnahmen sammeln sich in Wien
International

Demonstranten gegen Coronamassnahmen sammeln sich in Wien

In Wien haben sich am Samstagmittag einige hunderte Demonstranten formiert, die gegen die Corona-Einschränkungen protestieren wollten. Unter anderem trafen Reisebusse mit Teilnehmern von ausserhalb Wiens ein, wie die Nachrichtenagentur APA berichtete.

Bundesrat will Corona-Gratistests für alle
Schweiz

Bundesrat will Corona-Gratistests für alle

In der Schweiz sollen sich ab Mitte März alle Menschen gratis auf das Coronavirus testen lassen können. Der Bundesrat plant eine massive Ausweitung seiner Teststrategie. Er will dafür über eine Milliarde Franken lockermachen.

Vier Corona-Fälle bei Reihentests an Zuger Schulen entdeckt
Regional

Vier Corona-Fälle bei Reihentests an Zuger Schulen entdeckt

Bei den Reihentests an Zuger Schulen sind in der ersten Woche vier Schüler positiv auf das Coronavirus getestet worden. Sie wurden isoliert, ganze Klassen mussten aber nicht in Quarantäne. Auch der Kanton Uri will in absehbarer Zeit mit Tests an den Schulen beginnen.