75. GP-Sieg von Marc Marquez


Roman Spirig
Sport / 07.07.19 14:47

Marc Marquez war im Grand Prix von Deutschland einmal mehr eine Klasse für sich. Der MotoGP-Titelverteidiger aus Spanien, auf dem Sachsenring seit 2010 in zehn Rennen und drei verschiedenen Klassen ungeschlagen, holte sich den 75. GP-Sieg. Der 2. Rang in Deutschland ging mit rund sechs Sekunden Rückstand an den Spanier Maverick Viñales, Dritter wurde der Brite Cal Crutchlow.

75. GP-Sieg von Marc Marquez (Foto: KEYSTONE / AP / Jens Meyer)
75. GP-Sieg von Marc Marquez (Foto: KEYSTONE / AP / Jens Meyer)

Das WM-Klassement führt der im Alter von 26 Jahren bereits siebenfache Weltmeister Marquez hoch überlegen an. Der Honda-Werkfahrer hat nach neun Saisonrennen 185 Punkte auf dem Konto, sein nächster Verfolger Andrea Dovizioso aus Italien hingegen erst deren 127.

(sda)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Polizisten als First Responder bei medizinischen Notfällen
Schweiz

Polizisten als First Responder bei medizinischen Notfällen

Zürcher Kantonspolizisten leisten seit einiger Zeit als so genannte First Responder auch Hilfe bei medizinischen Notfällen. In der sechsmonatigen Pilotphase wurden sie über 200 Mal zu einem Notfall aufgeboten. Die Einsätze wurden mittlerweile in Arbeitsalltag der Polizei integriert.

Vor 25 Jahren warf der FC Lugano Inter Mailand aus dem UEFA-Cup
Sport

Vor 25 Jahren warf der FC Lugano Inter Mailand aus dem UEFA-Cup

Mit einem Sieg gegen Inter Mailand feiert der FC Lugano 1995 sein europäisches Highlight. Inter-Goalie Gianluca Pagliuca patzt zweimal gegen José Carrasco. Mit Lugano geht es danach aber bergab.

Stabschef des Bundesrates zieht erste Lehren aus der Corona-Krise
Schweiz

Stabschef des Bundesrates zieht erste Lehren aus der Corona-Krise

Bundeskanzler Walter Thurnherr (CVP) hat ersten Verbesserungsbedarf in der Administration des Landes bei Pandemien eruiert. So sollen Abläufe in der Verwaltung unter die Lupe genommen werden.

Kanton soll Alters- und Pflegeheime finanziell unterstützen
Schweiz

Kanton soll Alters- und Pflegeheime finanziell unterstützen

Die Alters- und Pflegeheime im Kanton Zürich sind in der Covid-19-Krise stark gefordert. In einer Dringlichen Anfrage im Kantonsrat wird nun eine mögliche Unterstützung durch den Kanton bei der finanziellen Bewältigung der Corona-Pandemie gefordert.