89-Jähriger in Thusis angefahren und schwer verletzt


News Redaktion
Schweiz / 25.01.23 16:07

Ein 89-jähriger Senior ist am Dienstagabend in Thusis beim Überqueren der Dorfhauptstrasse von einer 40-jährigen Autolenkerin angefahren und schwer verletzt worden. Der alte Mann erlitt mehrere Knochenbrüche, befindet sich aber ausser Lebensgefahr.

Der in Thusis angefahrene Senior prallte auf die Motorhaube und wurde gegen die Windschutzscheibe geschleudert. (FOTO: Kapo GR)
Der in Thusis angefahrene Senior prallte auf die Motorhaube und wurde gegen die Windschutzscheibe geschleudert. (FOTO: Kapo GR)

Der Unfall ereignete sich um 19:10 Uhr, wie die Kantonspolizei Graubünden am Mittwoch mitteilte. Das Auto erfasste den von rechts kommenden Mann mit der Fahrzeugfront. Dieser prallte auf die Motorhaube und wurde gegen die Windschutzscheibe geschleudert.

Wie bei der Kantonspolizei auf Anfrage zu erfahren war, ereignete sich der Unfall im Bereich eines Fussgängerstreifens. Ob der Mann die Strasse auf dem Zebrastreifen überquerte oder in dessen Nähe sei noch unklar, erklärte Mediensprecher Roman Rüegg.

Ein Arzt des Spitals Thusis nahm die ersten medizinischen Versorgungen beim schwerverletzten Senior vor. Eine Ambulanz transportierte ihn danach ins Spital.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anadolu: Türkei bestellt nach Anschlagswarnung neun Botschafter ein
International

Anadolu: Türkei bestellt nach Anschlagswarnung neun Botschafter ein

Die Türkei hat nach der Warnung vor Anschlägen und der Schliessung mehrerer europäischer Vertretungen im Land neun Botschafter einbestellt. "Die Botschafter von neun Ländern, einschliesslich der Länder, die die Arbeit ihrer Konsulate unter dem Vorwand der Bedrohung durch Terroranschläge in der Türkei ausgesetzt haben, wurden in das Aussenministerium einbestellt", meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Donnerstag unter Berufung auf diplomatische Quellen.

Hohe Inflation in der Türkei schwächt sich ab
Wirtschaft

Hohe Inflation in der Türkei schwächt sich ab

In der Türkei hat sich die hohe Inflation weiter abgeschwächt. Die Verbraucherpreise stiegen im Januar im Vergleich zum Vorjahresmonat um 57,7 Prozent, wie das nationale Statistikamt am Freitag in Ankara mitteilte.

Zug verliert zum vierten Mal in Folge
Sport

Zug verliert zum vierten Mal in Folge

Der Schweizer Meister EV Zug kassiert mit einem 0:3 bei den Rapperswil-Jona Lakers die vierte Niederlage am Stück. Selbst die Qualifikation für die Pre-Playoffs ist für den Tabellenachten in Gefahr.

Sport

"Vorgang, der seinesgleichen sucht"

Der Verwaltungsrat der FCL Holding AG bezeichnet die Einflussnahme von Hauptaktionär Bernhard Alpstaeg betreffend der Lizenzerteilung bei der SFL als "Vorgang, der seinesgleichen sucht".