91-Jährige und Bankmitarbeiter legen falschen Polizisten rein


News Redaktion
Schweiz / 03.10.22 13:21

Ein aufmerksamer Bankangestellter hat verhindert, dass eine 91-jährige Kundin in Zürich um Tausende Franken betrogen wird. Nachdem er sie auf den möglichen Betrug aufmerksam machte, schaltete die Frau die Stadtpolizei ein.

Die Stadtpolizei Zürich konnte am Donnerstag einen falschen Kollegen verhaften. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Die Stadtpolizei Zürich konnte am Donnerstag einen falschen Kollegen verhaften. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Ein angeblicher Polizist hatte die Seniorin am Donnerstag angerufen, wie die Stadtpolizei Zürich am Montag mitteilte. Zwar ging sie auf die Bank und vereinbarte eine Übergabe der geforderten mehreren Tausend Franken. Doch am Übergabeort im Kreis 9 wartete die Polizei bereits auf den falschen Kollegen. Der 45-jährige Deutsche wurde verhaftet und der Staatsanwaltschaft übergeben.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Die Hundertstel entscheiden gegen Vogt
Sport

Die Hundertstel entscheiden gegen Vogt

Michael Vogt und seine Crew müssen beim Weltcup in Park City mit dem Viererbob mit Platz 5 vorliebnehmen, obwohl sie den 2. Rang hinter Francesco Friedrich bloss um 6 Hundertstel verfehlen.

Public Eye fordert vollständiges Exportverbot für Pestizide
Schweiz

Public Eye fordert vollständiges Exportverbot für Pestizide

Die Nichtregierungsorganisation Public Eye fordert eine vollständiges Exportverbot für Pestizide. Trotz der seit 2021 geltenden Verschärfung der Ausfuhrbestimmungen exportiere die Schweiz noch immer verbotene Pestizide.

Was bedeutet der Kriegswinter für die Ukraine?
International

Was bedeutet der Kriegswinter für die Ukraine?

Die russische Armee hat die Energieversorgung der Ukraine massiv beschädigt. Viele Haushalte sind bei eisigen Temperaturen zeitweise oder sogar komplett ohne Heizung, Strom und Wasser. Moskau rechtfertigt dies damit, dass die Infrastruktur vom ukrainischen Militär genutzt werde. Derweil steht der Winter vor der Tür. Wie werden sich Stromnotstand und Kälte auf die weitere Entwicklung auswirken? Ein Überblick.

Sport

"Ich bin besessen davon, wieder Weltmeister zu werden"

Kylian Mbappé ist bislang der grosse Star der WM in Katar. Neun WM-Tore - zwei mehr als Pele - erzielt er schon vor seinem 24. Geburtstag.