96-Tonnen-Kran am Ricken umgekippt


Roman Spirig
Regional / 11.06.19 12:07

Heute Morgen ist es am Ricken zu einem spektakulären Unfall gekommen. Ein 96 Tonnen schwerer Kran überschlug sich, nachdem der Chauffeur einem umgestürzten Motorrad ausgeweichen musste. Der Chauffeur erlitt einen Schock, der Motorradfahrer blieb unverletzt.

96-Tonnen-Kran am Ricken umgekippt (Foto: KEYSTONE /  / )
96-Tonnen-Kran am Ricken umgekippt

Ein 61-jähriger Motorradfahrer fuhr kurz nach 7.40 Uhr von Wattwil in Richtung Ricken. Dabei fuhr er auf einen Anhänger eines Personenwagen auf, welcher in gleicher Richtung unterwegs war. Der Motorradfahrer stürzte und kam auf der Gegenfahrbahn zu liegen, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte.

Von Ricken her kam ein 96 Tonnen schwerer Pneukran. Der 57-jährige Chauffeur reagierte geistesgegenwärtig und wich dem auf der Strasse liegenden Motorradfahrer aus. Er lenkte seinen schweren Spezialkran über den rechten Fahrbahnrand hinaus. Dabei kippte das Fahrzeug zur Seite. Der Chauffeur konnte sich selber aus seiner Kabine befreien.

Zur Verkehrsregelung wurde die zuständige Feuerwehr aufgeboten. Die Bergung des Pneukrans sei eine logistische Herausforderung, schreibt die Kantonspolizei. Spezialisten werden das Fahrzeug bergen und dann abtransportieren. Wann dies der Fall ist, ist noch unbekannt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hunderttausend Franken.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Ungenügend begründet: Einbrecher-Urteil des Kantonsgerichts Luzern aufgehoben!
Regional

Ungenügend begründet: Einbrecher-Urteil des Kantonsgerichts Luzern aufgehoben!

Das Luzerner Kantonsgericht hat seine Verurteilung eines mutmasslichen Einbrechers zu wenig begründet. Das Bundesgericht hat deswegen eine Beschwerde des Beschuldigten gutgeheissen und den Entscheid des Kantonsgerichts aufgehoben.

Tod eines Rekruten: Rekurs der Eltern erneut abgewiesen
Schweiz

Tod eines Rekruten: Rekurs der Eltern erneut abgewiesen

Das Bundesgericht hat den Rekurs der Eltern eines 2012 verstorbenen Rekruten zurückgewiesen. Es bestätigte, dass die Strafklage gegen zwei Militärärzte verjährt sei. Diese hatten den jungen Mann trotz einer Herzstörung für diensttauglich erklärt.

Nun geht auch die Strasse über den Sustenpass auf
Regional

Nun geht auch die Strasse über den Sustenpass auf

Als letzter Urner Alpenpass wird der Sustenpass am Mittwoch um 8 Uhr nach der Wintersperre für den Verkehr freigegeben. Grosse Schneemengen verzögerten die Öffnung der Passstrasse, die die Kantone Bern und Uri verbindet.

Wegen Konfliktzone: Swiss ändert Flugrouten über Iran
Schweiz

Wegen Konfliktzone: Swiss ändert Flugrouten über Iran

Wegen der Spannungen zwischen dem Iran und den USA umfliegt Swiss derzeit die Strasse von Hormus und den gesamten iranischen Küstenstreifen im Persischen Golf und im Golf von Oman. Dies teilte die Airline am Freitag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mit.