Aarau verliert erneut - diesmal nach 2:0-Führung!


Roman Spirig
Sport / 08.08.19 21:57

Nach der Heimniederlage gegen die Grasshoppers musste der FC Aarau in der Challenge League eine weitere Ernüchterung hinnehmen. Die Aarauer verspielten in Chiasso eine 2:0-Führung und verloren 2:4.

Aarau verliert erneut - diesmal nach 2:0-Führung! (Foto: KEYSTONE / ENNIO LEANZA)
Aarau verliert erneut - diesmal nach 2:0-Führung! (Foto: KEYSTONE / ENNIO LEANZA)

In den ersten drei Runden hatten die Chiassesi unter ihrem neuen Trainer Stefano Maccoppi weder Tore erzielt noch Punkte geholt. Im Spiel gegen Aarau schien es auf die vierte Niederlage hinauszulaufen, aber ab der Schlussphase der ersten Halbzeit gelang den Tessinern eine bemerkenswerte Wende. Der Franzose Sofian Bahloul zeichnete sich als Doppeltorschütze aus. Das zeitweilige 2:2 war ein Eigentor von Giuseppe Leo.

Für die Mannschaft von Trainer Patrick Rahmen hatten Patrick Rossini und Marco Schneuwly in den ersten 33 Minuten getroffen.

Der FC Chiasso hält sich in der Challenge League die meiste Zeit im untersten Teil der Tabelle auf. Aber ab zu sind die Tessiner zu besonderen Leistungen fähig. So besiegten sie in der letzten Saison zu Beginn der Rückrunde ebenfalls zu Hause den nachmaligen Aufsteiger Servette.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Kandidaten wollen einen der sieben Schwyzer Regierungssitze
Regional

Zehn Kandidaten wollen einen der sieben Schwyzer Regierungssitze

Zehn Kandidatinnen und Kandidaten kämpfen am 22. März um den Einzug in die siebenköpfige Schwyzer Regierung. Am Donnerstagmittag war Meldeschluss für die Wahlvorschläge. SP und GLP wollen das rein bürgerliche Gremium knacken, in dem zwei Sitze frei werden.

Entführte 14-Jährige in den USA nach Snapchat-Hilferuf befreit
International

Entführte 14-Jährige in den USA nach Snapchat-Hilferuf befreit

Im US-Bundesstaat Kalifornien ist eine entführte 14-Jährige nach einem Hilferuf über den Onlinedienst Snapchat von der Polizei gerettet worden. Die 14-Jährige habe ihre Freunde über den bei Jugendlichen beliebten Onlinedienst alarmiert.

Kantonsgericht heisst Bushub-Provisorium in Ebikon gut
Regional

Kantonsgericht heisst Bushub-Provisorium in Ebikon gut

Der provisorische Busknoten in Ebikon ist recht- und zweckmässig. Das Kantonsgericht hat die Beschwerde einer Anwohnerin abgewiesen, wie es am Freitag mitteilte.

Grippewelle rollt seit zweiter Januarwoche über die Schweiz
Schweiz

Grippewelle rollt seit zweiter Januarwoche über die Schweiz

Die Grippewelle hat die Schweiz spät erreicht. Grippeähnliche Erkrankungen sind laut dem Lagebericht des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) per 14. Januar schweizweit verbreitet. Die Inzidenz ist steigend.