"Abbey Road" stürmt nach 50 Jahren erneut die britischen Charts


Eliane Schelbert
International / 05.10.19 10:36

Das Beatles-Album "Abbey Road" ist 50 Jahre nach seinem Erscheinen erneut auf Platz eins der britischen Charts gelandet. Damit brach die britische Band ihren eigenen Rekord für die längste Zeitspanne zwischen zwei Spitzenplätzen.

Abbey Road stürmt nach 50 Jahren erneut die britischen Charts (Foto: KEYSTONE / AP Invision / CHRIS PIZZELLO)
Abbey Road stürmt nach 50 Jahren erneut die britischen Charts (Foto: KEYSTONE / AP Invision / CHRIS PIZZELLO)

"Abbey Road" war erstmals am 26. September 1969 veröffentlicht worden - sechs Tage nachdem John Lennon den Bandmitgliedern seinen Austritt mitgeteilt hatte. Das Album enthält berühmte Beatles-Lieder wie "Here comes the sun" und "Come together".

17 Wochen lang war es das meistverkaufte Album Grossbritanniens. Am Freitag landete eine Sonderausgabe zum 50-jährigen Jubiläum mit bislang unveröffentlichtem Material erneut auf dem Spitzenplatz. "Es ist schwer zu glauben, dass Abbey Road nach all den Jahren immer noch Bestand hat. Aber andererseits ist es ein verdammt cooles Album", schrieb Bandmitglied Paul McCartney im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Damit stürmte das Album nach 49 Jahren und 252 Tagen erneut die Charts. Zuvor wurde der Rekord für die längste Zeitspanne zwischen zwei Spitzenplätzen vom Beatles-Album "Sgt. Peppers Lonely Hearts Club Band" mit 49 Jahren und 125 Tagen gehalten.

Vergangenen Monat hatten zahlreiche Beatles-Fans in London das 50-jährige Jubiläum des legendären "Abbey Road"-Albumcovers der britischen Band gefeiert. Sie trafen sich am Zebrastreifen nahe der Abbey Road Tonstudios, wo das Foto für eines der bekanntesten Albumcover aller Zeiten entstand. Die Bandmitglieder John Lennon, Ringo Starr, Paul McCartney und George Harrison sind darauf zu sehen, wie sie die Strasse überqueren.


(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kanton Zug schickt erstmals eine Frau ins Bundesparlament
Regional

Kanton Zug schickt erstmals eine Frau ins Bundesparlament

Überraschung in Zug: Manuela Weichelt-Picard hat für die Alternative - die Grünen (ALG) der FDP den Nationalratssitz abgenommen. Sie ist die erste Frau, die Zug in Bundesbern vertritt. Die beiden Nationalräte von CVP und SVP wurden genauso wiedergewählt wie CVP-Ständerat Peter Hegglin. Der zweite Ständeratssitz wird in einer Stichwahl vergeben.

Raub, Erpressung, Körperverletzung: Verfahren gegen junge Menschen in Nidwalden
Regional

Raub, Erpressung, Körperverletzung: Verfahren gegen junge Menschen in Nidwalden

Im Kanton Nidwalden sind mehrere junge Erwachsene und Jugendliche wegen möglicher Delikte gegen Leib und Leben, gegen das Vermögen und gegen die Freiheit ins Visier der Strafverfolger geraten. Mehrere Personen wurden verhaftet.

Sean Simpson wird Trainer von Fribourg-Gottéron
Sport

Sean Simpson wird Trainer von Fribourg-Gottéron

Rund zwei Wochen nach der Trennung von Mark French hat Fribourg-Gottéron offenbar einen Nachfolger gefunden. Gemäss "Blick" übernimmt Sean Simpson (59) beim Schlusslicht der National League den Posten des Cheftrainers.

Rotenfluebahn-Gondel stürzt rund 20 Meter in die Tiefe
Regional

Rotenfluebahn-Gondel stürzt rund 20 Meter in die Tiefe

Eine Gondel der Rotenfluebahn im Kanton Schwyz ist am Sonntagvormittag bei der Talfahrt rund 20 Meter abgestürzt. In der Gondel befanden sich keine Personen, verletzt wurde niemand. Zum Unfallzeitpunkt herrschten starke Winde.