Abraxas arbeitet mit dem Softwarehersteller Innosolv zusammen


News Redaktion
Wirtschaft / 25.02.20 11:55

Die beiden IT-Unternehmen Abraxas Informatik AG und Innosolv AG, beide mit Sitz in St. Gallen, haben eine strategische Zusammenarbeit vereinbart.

Die beiden IT-Unternehmen Abraxas Informatik AG und Innosolv AG haben eine strategische Zusammenarbeit vereinbart (Symbolbild). (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
Die beiden IT-Unternehmen Abraxas Informatik AG und Innosolv AG haben eine strategische Zusammenarbeit vereinbart (Symbolbild). (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

Abraxas werde einen Teil der Produktepalette von Innosolv in ihre Angebote integrieren, teilten die beiden Unternehmen am Dienstag mit. Die Kunden der öffentlichen Hand könnten die Softwarelösungen künftig für die Einwohnerdienste, das Stimmregister oder die Werke nutzen.

Die Umstellung benötigt allerdings noch etwas Zeit: Ab 2021 werden dann die ersten Kunden von der neuen Lösung profitieren können.

Innosolv ist ein KMU mit Sitz in der Stadt St. Gallen, das 44 Mitarbeite beschäftigte. Die Firma hat sich auf Softwarelösungen für Energieversorger, Städte und Gemeinden spezialisiert. Zu den Kunden zählen laut eigenen Angaben 430 Kommunen.

Die Abraxas Informatik AG bezeichnet sich als der grösste Anbieter durchgängiger IT-Lösungen für die öffentliche Hand. Das Unternehmen beschäftigt schweizweit 800 Angestellte.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Sportler @ Home: Der SFV-Captain über die Corona-Krise und seine Zukunft
Sport

Sportler @ Home: Der SFV-Captain über die Corona-Krise und seine Zukunft

Stephan Lichtsteiner spürt die Ohnmacht. Der Captain der Nationalmannschaft hat im Fussball während zwei Jahrzehnten fast alles erlebt – bis ein Virus global alles aus den Fugen hob.

Novartis verkauft US-Generika-Sparten von Sandoz nun doch nicht
Wirtschaft

Novartis verkauft US-Generika-Sparten von Sandoz nun doch nicht

Der Basler Pharmakonzern Novartis und der Generikahersteller Aurobindo Pharma haben ihren Vertrag über den Verkauf der Sandoz US-Generika- und Dermatologie-Sparten im gegenseitigen Einverständnis aufgelöst.

Steve Guerdat und Co. zählen auf 2021 zu den Favoriten
Sport

Steve Guerdat und Co. zählen auf 2021 zu den Favoriten

Die Schweizer Springreiter verkraften aus sportlicher Sicht die Verschiebung der Olympischen Spiele Tokio 2020 ins Jahr 2021. Sie zählen auch im kommenden Jahr zu den Favoriten - womöglich erst recht.

Uno-Vollversammlung fordert globale Solidarität in Corona-Krise
International

Uno-Vollversammlung fordert globale Solidarität in Corona-Krise

Die Uno-Vollversammlung hat globale Solidarität im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie gefordert. Die Versammlung der Uno-Mitgliedstaaten verabschiedete am Donnerstag in New York ohne Gegenstimmen eine Resolution.