Absagen, Anpassungen und Livestreams im Zürcher Kultursommer 2020


News Redaktion
Schweiz / 28.05.20 11:49

Die Stadt Zürich passt ihren Kulturbetrieb der Corona-Situation an: Diverse von der Stadt organisierte Kulturveranstaltungen finden im Sommer 2020 in angepasster Form statt, andere fallen aus.

Der Jazzclub Moods und die Stadt Zürich gehen neue Wege: Konzerte werden in hoher Qualität live gestreamt. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)
Der Jazzclub Moods und die Stadt Zürich gehen neue Wege: Konzerte werden in hoher Qualität live gestreamt. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Nicht stattfinden wird der Stadtsommer, die Open-Air-Konzertreihe der Stadt Zürich mit aktueller Musik, wie der Stadtrat am Donnerstag mitteilte.

Das Zürcher Theater Spektakel wird stattfinden, aber nicht in der gewohnten Form. Das Festivalteam erarbeitet derzeit alternative Formen. Die Details zum alternativen Festival werden vom Theater Spektakel noch bekanntgegeben.

Durchgeführt werden unter Einhaltung der Schutzmassnahmen die Serenaden im Park der Villa Schönberg. Auch die Ausstellung zu den Kunststipendien der Stadt Zürich im Helmhaus findet statt. Es gibt allerdings diverse Anpassungen. Unter anderem wird die gewohnte Vernissage wegfallen.

Neue Wege geht die Stadt beim Projekt #ZüriStream, das auf Initiative von Stadt Zürich Kultur in Zusammenarbeit mit dem Jazzclub Moods entwickelt wurde. Konzerte werden professionell gestreamt - live immer donnerstags und sonntags.

Die Auswahl der Musikerinnen und Musiker trifft der Jazzclub Moods – in Zusammenarbeit mit der Kulturabteilung der Stadt Zürich. Die Gagen der Musikerinnen und Musiker werden von der Abteilung Kultur der Stadt Zürich übernommen, der Jazzclub Moods übernimmt die Kosten der Übertragung.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Chance für Thun - Bewährungsprobe für St. Gallen
Sport

Chance für Thun - Bewährungsprobe für St. Gallen

Fünf Punkte zurück oder einen Punkt vorne: Neuchâtel Xamax steht im zweiten Spiel unter Trainer Stéphane Henchoz unter Zugzwang. Die Neuenburger treten in Thun zum Kellerduell an.

Statue von David de Pury in Neuenburg mit roter Farbe bedeckt
Schweiz

Statue von David de Pury in Neuenburg mit roter Farbe bedeckt

Die Bronzestatue von David de Pury in Neuenburg ist in der Nacht auf Montag mit roter Farbe beschmiert worden. Kritiker des Händlers aus dem 18. Jahrhundert sind der Ansicht, dieser habe seinen Reichtum dank dem Sklavenhandel erlangt.

Bulgariens Regierung bleibt im Amt trotz Rücktrittforderungen
International

Bulgariens Regierung bleibt im Amt trotz Rücktrittforderungen

Bulgariens Regierung von Ministerpräsident Boiko Borissow bleibt weiter im Amt trotz anhaltender Proteste und Rücktrittsforderungen - auch seitens Staatschef Rumen Radew. "Nichts hält uns in der Regierung, ausser der Verantwortung."

Tote und Verletzte bei Protesten in Malis Hauptstadt
International

Tote und Verletzte bei Protesten in Malis Hauptstadt

Bei gewalttätigen Protesten in Malis Hauptstadt Bamako sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Weitere 74 Demonstranten seien verletzt worden, gab Premierminister Boubou Cissé am Samstagabend bei einem Krankenhausbesuch bekannt.