Abstimmung im Juni über Prämienverbilligung und Familienzulagen


News Redaktion
Schweiz / 25.02.21 09:55

Die Stimmberechtigten im Kanton Zürich werden am 13. Juni über drei kantonale Vorlagen abstimmen. Der Regierungsrat hat beschlossen, dass dann die beiden Volksinitiativen "Raus aus der Prämienfalle" und "Mehr Geld für Familien" sowie das Geldspielgesetz vors Volk kommen.

Am 13. Juni wird im Kanton Zürich über drei kantonale Vorlagen abgestimmt. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)
Am 13. Juni wird im Kanton Zürich über drei kantonale Vorlagen abgestimmt. (Symbolbild) (FOTO: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

Die Initiative Raus aus der Prämienfalle wurde von der CVP eingereicht. Sie verlangt, dass der Kanton seinen Anteil an der Prämienverbilligung auf mindestens 100 Prozent des Bundesanteils anhebt. Dadurch soll die Prämienlast von Personen und Familien mit eher tiefen Einkommen gesenkt werden. Der Kantonsrat lehnte die Initiative ab.

Die EDU-Initiative Mehr Geld für Familien fordert, in der Kantonsverfassung festzuschreiben, dass die Familienzulagen im Kanton mindestens 150 Prozent der bundesrechtlich vorgeschriebenen Mindestansätze betragen. Der Kantonsrat lehnte die Initiative ab und auch zwei Gegenvorschläge fanden keine Mehrheit.

Mit dem Einführungsgesetz zum Bundesgesetz über Geldspiele wird unter anderem die Bewilligung von Kleinspielen geregelt, so sollen etwa sogenannte Einarmige Banditen erlaubt werden.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Schlepper fliegt im Autobahnstau bei Dietikon ZH auf
Schweiz

Schlepper fliegt im Autobahnstau bei Dietikon ZH auf

Ein mutmasslicher Schlepper und zwei illegal eingereiste Männer sind am frühen Mittwochabend von der Zürcher Kantonspolizei verhaftet worden: Aufgefallen sind sie in einem Verkehrsstau auf der Autobahn A1 bei Dietikon ZH.

Endlager-Suche: Zürich will keine Anlagen über Trinkwassergebieten
Schweiz

Endlager-Suche: Zürich will keine Anlagen über Trinkwassergebieten

Entpuppt sich ein Standort im Kanton Zürich als der sicherste für ein Tiefenlager, dann sollen die notwendigen Oberflächenanlagen nicht über wichtigen Trinkwasserressourcen zu stehen kommen, fordert der Zürcher Regierungsrat. Zudem pocht er in diesem Fall darauf, dass die "heisse Zelle" in einem anderen Kanton erstellt wird.

SC Bern eliminiert den HC Davos
Sport

SC Bern eliminiert den HC Davos

Auch die zweite Achtelfinalserie in den Playoffs endet mit einer Überraschung. Der SC Bern gewinnt das entscheidende dritte Spiel beim HC Davos mit 3:0. Vincent Praplan erzielt die ersten beiden Tore.

Ausländer haben sich in Graubünden gegen Coronavirus impfen lassen
Schweiz

Ausländer haben sich in Graubünden gegen Coronavirus impfen lassen

In den Impfzentren im Kanton Graubünden sind ausländische Staatsangehörige ohne Wohnsitz in der Schweiz gegen das Coronavirus geimpft worden. Das Gesundheitsamt passte daraufhin die Praxis an.