Adi Hütters Eintracht in der Europa League weiter


Roman Spirig
Sport / 08.11.18 21:19

Eintracht Frankfurt unter dem YB-Meistertrainer Adi Hütter hat aus den letzten fünf Bundesliga-Spielen 13 Punkte geholt. In der Europa League stehen die Frankfurter nach der 4. Runde sogar makellos da.

Adi Hütters Eintracht in der Europa League weiter  (Foto: KEYSTONE / EPA / KATIA CHRISTODOULOU)
Adi Hütters Eintracht in der Europa League weiter (Foto: KEYSTONE / EPA / KATIA CHRISTODOULOU)

Bei Apollon Limassol, das in den Europa-League-Playoffs den FC Basel ausgeschaltet hatte, siegten die Frankfurter 3:2, nachdem sie das Hinspiel zuhause 2:0 für sich entschieden hatten. Damit hat Frankfurt die Teilnahme an der K.o.-Phase vorzeitig sichergestellt. Mit einem 2:1-Heimsieg gegen Marseille fixierte in der Gruppe H auch Lazio Rom das Weiterkommen. Marseille, Finalist der letzten Saison, ist mit bislang nur einem Punkt ausgeschieden.

Der Schweizer Internationale Gelson Fernandes hat bei Hütter die weitaus besseren Karten als unter Hütters Vorgänger Niko Kovac. Er spielte in Zypern zum vierten Mal in den letzten fünf Partie von Anfang an. Nach 77 Minuten wurde er ausgewechselt.

In der Meisterschaft ist Fenerbahce Istanbul Viertletzter, aber in der Europa League kommt der Traditionsklub mit dem Münsinger Stürmer Michael Frey gut voran. Fenerbahce besiegte Anderlecht 2:0.

Frey hatte in der 74. Minute keine grosse Mühe, die tadellose Vorarbeit der Franzosen Mathieu Valbuena im heimischen Stadion zum alles klar machenden 2:0 zu verwerten. Valbuena hatte nur drei Minuten vorher das 1:0 selber erzielt.

Für Michael Frey war es das dritte Saisontor nach dem Transfer vom FC Zürich. Er hatte gegen Anderlecht auch schon beim 2:2 im Hinspiel getroffen. Fenerbahce festigte mit dem zweiten Sieg im vierten Spiel den 2. Platz in der Gruppe D der Europa League.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Umstrittene Aargauer SVP-Regierungsrätin will nicht zurücktreten
Regional

Umstrittene Aargauer SVP-Regierungsrätin will nicht zurücktreten

Die wegen ihrer Amtsführung auch bei ihrer eigenen Partei in die Kritik geratene Aargauer SVP-Regierungsrätin Franziska Roth will einem Interview zufolge "auf keinen Fall" zurücktreten. Sie leiste gute Arbeit und sei dem Aargauer Wahlvolk verpflichtet.

Mittlerer Westen der USA kämpft gegen historische Fluten
International

Mittlerer Westen der USA kämpft gegen historische Fluten

Mehrere Bundesstaaten im Mittleren Westen der USA kämpfen weiter mit schweren Überschwemmungen. Am Montag waren weite Teile Nebraskas sowie Teile der Bundesstaaten Iowa, Wisconsin und South Dakota betroffen.

Xherdan Shaqiri muss Forfait erklären
Sport

Xherdan Shaqiri muss Forfait erklären

Die Schweizer Nationalmannschaft muss zum Auftakt der EM-Qualifikation am Samstag in Tiflis gegen Georgien und am Dienstag in Basel gegen Dänemark auf den verletzten Xherdan Shaqiri verzichten.

Erneutes Duell Federer gegen Wawrinka in Miami?
Sport

Erneutes Duell Federer gegen Wawrinka in Miami?

Am Masters-1000-Turnier in Miami könnte es zum neuerlichen Aufeinandertreffen zwischen Roger Federer und Stan Wawrinka kommen. Gestalten die beiden nach einem Freilos zum Auftakt ihre Partie der 2. Runde erfolgreich, träfen die beiden wie in Indian Wells aufeinander.