Adi Hütters Eintracht in der Europa League weiter


Roman Spirig
Sport / 08.11.18 21:19

Eintracht Frankfurt unter dem YB-Meistertrainer Adi Hütter hat aus den letzten fünf Bundesliga-Spielen 13 Punkte geholt. In der Europa League stehen die Frankfurter nach der 4. Runde sogar makellos da.

Adi Hütters Eintracht in der Europa League weiter  (Foto: KEYSTONE / EPA / KATIA CHRISTODOULOU)
Adi Hütters Eintracht in der Europa League weiter (Foto: KEYSTONE / EPA / KATIA CHRISTODOULOU)

Bei Apollon Limassol, das in den Europa-League-Playoffs den FC Basel ausgeschaltet hatte, siegten die Frankfurter 3:2, nachdem sie das Hinspiel zuhause 2:0 für sich entschieden hatten. Damit hat Frankfurt die Teilnahme an der K.o.-Phase vorzeitig sichergestellt. Mit einem 2:1-Heimsieg gegen Marseille fixierte in der Gruppe H auch Lazio Rom das Weiterkommen. Marseille, Finalist der letzten Saison, ist mit bislang nur einem Punkt ausgeschieden.

Der Schweizer Internationale Gelson Fernandes hat bei Hütter die weitaus besseren Karten als unter Hütters Vorgänger Niko Kovac. Er spielte in Zypern zum vierten Mal in den letzten fünf Partie von Anfang an. Nach 77 Minuten wurde er ausgewechselt.

In der Meisterschaft ist Fenerbahce Istanbul Viertletzter, aber in der Europa League kommt der Traditionsklub mit dem Münsinger Stürmer Michael Frey gut voran. Fenerbahce besiegte Anderlecht 2:0.

Frey hatte in der 74. Minute keine grosse Mühe, die tadellose Vorarbeit der Franzosen Mathieu Valbuena im heimischen Stadion zum alles klar machenden 2:0 zu verwerten. Valbuena hatte nur drei Minuten vorher das 1:0 selber erzielt.

Für Michael Frey war es das dritte Saisontor nach dem Transfer vom FC Zürich. Er hatte gegen Anderlecht auch schon beim 2:2 im Hinspiel getroffen. Fenerbahce festigte mit dem zweiten Sieg im vierten Spiel den 2. Platz in der Gruppe D der Europa League.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Federers Halbfinal gegner ist Alexander Zverev
Sport

Federers Halbfinal gegner ist Alexander Zverev

Roger Federers Halbfinal-Gegner bei den ATP Finals in London heisst Alexander Zverev (am Samstag Nachmittag). Der Deutsche, Nummer 5 der Welt, gewann sein letztes Gruppenspiel in der O2 Arena gegen den Amerikaner John Isner 7:6 (7:5), 6:3.

Das Schaulaufen beginnt - FDP und CVP entscheiden über Bundesrats-Kandidaturen
Schweiz

Das Schaulaufen beginnt - FDP und CVP entscheiden über Bundesrats-Kandidaturen

Das Schaulaufen im Bundeshaus hat begonnen. Die CVP- und die FDP-Fraktion haben sich zurückgezogen, um ihre Bundesratskandidatinnen und -kandidaten zu nominieren. Diese werden nun der Reihe nach angehört. Der Entscheid wird für den frühen Abend erwartet.

Der Tierpark Goldau hat neu eine Fuchsanlage
Regional

Der Tierpark Goldau hat neu eine Fuchsanlage

Im Natur- und Tierpark Goldau müssen die Füchse nicht mehr ihren Lebensraum mit dem Dachs teilen. Sie haben neu eine eigene Anlage.

Rappen spalten: Teuerung in der Schweiz frisst Lohnerhöhung weg
Wirtschaft

Rappen spalten: Teuerung in der Schweiz frisst Lohnerhöhung weg

Die Mitarbeitenden mit einem Gesamtarbeitsvertrag (GAV) haben dieses Jahr zwar etwas mehr Lohn erhalten. Davon können sich die Leute aber nicht mehr kaufen: Denn wegen der Teuerung dürften die Reallöhne sinken, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Freitag mitteilte.