Airbus-Konzern liefert wieder mehr Flugzeuge aus


News Redaktion
Wirtschaft / 06.06.20 00:07

Die Geschäfte beim Flugzeugbauer Airbus laufen wieder etwas besser. Im Mai lieferte der Luftfahrtkonzern 24 Maschinen an Kunden aus, nachdem es im April im Zuge der Coronavirus-Krise nur 14 Flugzeuge gewesen waren. Dies teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Beim europäischen Luftfahrtkonzern Airbus haben die Auslieferungen von Flugzeugen im Mai wieder zugelegt. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/EPA/GUILLAUME HORCAJUELO)
Beim europäischen Luftfahrtkonzern Airbus haben die Auslieferungen von Flugzeugen im Mai wieder zugelegt. (Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/EPA/GUILLAUME HORCAJUELO)

Der Vergleich zum Mai 2019 fällt gleichwohl verheerend aus. Damals lieferte Airbus 81 Maschinen aus. Für die ersten fünf Monate 2020 kommt der Konzern damit auf 160 Flugzeuge, vor Jahresfrist waren es 313.

Der europäische Flugzeugbauer will zudem notfalls gerichtlich gegen Fluggesellschaften vorgehen, sollten diese die bestellten Flugzeuge nicht abnehmen. Airbus sei bereit, Airlines zu verklagen, sollten diese sich weigern, die Verträge zu erfüllen, sagte Konzernchef Guillaume Faury dem Portal Politico am Freitag. Während des Höhepunkts der Coronavirus-Pandemie hätten es einige Fluglinien abgelehnt, Telefonanrufe zu diesem Thema anzunehmen. Es wird, so hoffe ich, die Ausnahme bleiben, weil wir immer versuchen, einen anderen Weg zu finden, als vor Gericht zu gehen, sagte Faury. In Branchenkreise galt dies als ungewöhnlicher Warnschuss.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anklage gegen russischen Journalisten wegen Hochverrats erhoben
International

Anklage gegen russischen Journalisten wegen Hochverrats erhoben

Unter Protest zahlreicher Journalisten ist in Russland der frühere Reporter Iwan Safronow wegen angeblichen Hochverrats angeklagt worden. Das bestätigte sein Anwalt Iwan Pawlow am Montag in Moskau russischen Agenturen.

Big Points für Thun im Abstiegskampf
Sport

Big Points für Thun im Abstiegskampf

Big Points für den FC Thun im Abstiegskampf: Die Berner Oberländer gewannen das Kellerduell gegen Neuchâtel Xamax 3:0 und bauten ihr Polster auf den Tabellenletzten auf fünf Punkte aus.

Tote und Verletzte nach Schüssen an einer Kirche in Johannesburg
International

Tote und Verletzte nach Schüssen an einer Kirche in Johannesburg

Bei einer Attacke auf eine Kirche im Westen von Johannesburg sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen und mehrere verletzt worden. Die Polizei nahm nach eigenen Angaben 40 Personen fest und stellte rund drei Dutzend Schusswaffen sicher.

Tschechische Spitzenpolitiker gratulieren Duda
International

Tschechische Spitzenpolitiker gratulieren Duda

Noch vor Bekanntgabe des amtlichen Endergebnisses hat der tschechische Regierungschef Andrej Babis dem polnischen Präsidenten Andrzej Duda zur Wiederwahl gratuliert.