"Aladdin" liegt nun auch in der Deutschschweiz vorn


Roman Spirig
Schweiz / 03.06.19 18:06

"Aladdin" mit Will Smith als Flaschengeist hat am Wochenende auch in der Deutschschweiz die Spitze der Kinocharts erreicht. Damit belegte die Neuverfilmung des Märchens in allen Sprachregionen Platz 1, mit mässigen Eintrittszahlen allerdings.

Aladdin liegt nun auch in der Deutschschweiz vorn (Foto: KEYSTONE / AP / CHRIS PIZZELLO)
Aladdin liegt nun auch in der Deutschschweiz vorn (Foto: KEYSTONE / AP / CHRIS PIZZELLO)

Nur knapp 27'000 "Alladin"-Karten wurden insgesamt verkauft, davon 17'000 in der Deutschschweiz. Hier belegte der Spitzenreiter der Vorwoche, "John Wick: Chapter 3 - Parabellum", mit 15'800 Eintritten den zweiten, "Rocketman" mit 8000 den dritten Platz.

In der Westschweiz platzierte sich "Rocketman" noch knapp vor der Action-Abenteuer-Fortsetzung "Godzilla: King Of The Monsters". Letztere belegte im Tessin den zweiten Rang vor "Dolor Y Gloria".

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dwayne Johnson sendet emotionale Botschaft an Trump
International

Dwayne Johnson sendet emotionale Botschaft an Trump

Schauspieler Dwayne "The Rock" Johnson hat seine Solidarität mit der "Black Lives Matter"-Bewegung zum Ausdruck gebracht und sich an US-Präsident Donald Trump gewandt. "Wo bist du", sagt der 48-Jährige mehrmals in einem knapp achtminütigen Video, das er in der Nacht auf heute auf Twitter postete.

Nidwalden will angeschlagene Tourismusbranche maximal fördern
Regional

Nidwalden will angeschlagene Tourismusbranche maximal fördern

Die Nidwaldner Regierung will die unter der Corona-Krise leidende Tourismusbranche im Kanton wiederbeleben. Sie beantragt dem Parlament, für 2021 und 2022 den gesetzlich verankerten maximalen Förderbeitrag von 300'000 Franken auszuschöpfen.

Stadtzürcher Hallen- und Freibäder lockern die Einschränkungen
Schweiz

Stadtzürcher Hallen- und Freibäder lockern die Einschränkungen

Die Hallen- und Freibäder in der Stadt Zürich sind ab Samstag wieder ohne grössere Einschränkungen nutzbar. Um die Abstandsregeln einhalten zu können, werden jedoch die Besucherkapazitäten limitiert.

Stadt Zürich: Enuu arbeitet an neuem Gesuch für Leihautos
Schweiz

Stadt Zürich: Enuu arbeitet an neuem Gesuch für Leihautos

Falsch abgestellte kleine Elektromobile des Sharing-Anbieters Enuu sorgten in den vergangenen Monaten für Kritik. Nun hat die Stadt entschieden: Enuu darf bleiben, aber mit deutlich weniger Fahrzeugen und mit verschärften Auflagen. Enuu will die Auflagen nun umsetzen.