Albasini verschiebt seinen Rücktritt


News Redaktion
Sport / 27.05.20 15:38

Michael Albasini, der seine Karriere eigentlich im Juni mit der Tour de Suisse hatte beenden wollen, verlängert den Vertrag mit seinem australischen Team Mitchelton-Scott um ein halbes Jahr.

Michael Albasini fährt nun bis Ende Jahr Rennen (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Michael Albasini fährt nun bis Ende Jahr Rennen (FOTO: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Ich möchte meine Karriere mit einer Nummer auf dem Rücken beenden. Also werde ich nach dem Sommer weitermachen, wenn die Saison wieder beginnt, lässt sich der 39-Jährige in einer Mitteilung seiner Mannschaft zitieren.

Nach 18 Jahren als Radrennfahrer hätte Albasini an der Schweizer Rundfahrt ein letztes Mal antreten wollen. Doch die Corona-Pandemie machte seinen Plan zunichte. Nach der Absage der Tour de Suisse und der weiteren Rennen dieses Frühlings habe er sich erst wieder motivieren müssen. Nun sei der Wille zurück, so der Routinier, der in seiner Karriere 30 Siege realisiert hat.

Nach dem Unterbruch soll die Saison der Radprofis am 1. August neu beginnen. Bis im November stehen alle wichtigen Rennen, inklusive der WM im Wallis sowie der drei dreiwöchigen Rundfahrten, im Programm. Unter anderen dürfte Albasini im Oktober noch einmal die Klassiker in den Ardennen bestreiten.

Ganz ohne seine Tour de Suisse wird Albasini diesen Sommer aber dennoch nicht auskommen müssen. Mit aktuellen und ehemaligen Weggefährten aus dem Radsport sowie Spitzenathletinnen und -athleten anderer Sportarten wird Albasini vom 7. bis 14. Juni - den ursprünglichen Daten der Rundfahrt - die Originaletappen dieses Jahres abfahren.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Israels Militärchef in Corona-Quarantäne
International

Israels Militärchef in Corona-Quarantäne

Das Coronavirus breitet sich auch in der israelischen Armee aus. Generalstabschef Aviv Kochavi und andere Offiziere müssten sich in Quarantäne begeben, teilte die Armee am Donnerstag mit.

Ire Donohoe wird Chef der Eurogruppe
Wirtschaft

Ire Donohoe wird Chef der Eurogruppe

Der irische Finanzminister Paschal Donohoe wird neuer Chef der Eurogruppe. Dies entschieden die 19 Staaten der Gemeinschaftswährung am Donnerstag in einer Videokonferenz, wie der scheidende Gruppenchef Mario Centeno auf Twitter mitteilte.

Wie der Belag auf eine
International

Wie der Belag auf eine "Graphen-Pizza" kommt

Das simple Graphen gilt als "Wundermaterial" und Werkstoff der Zukunft. Um sein volles Potenzial auszuschöpfen, wird es mit anderen Materialien kombiniert - wie ein Pizzaboden mit Belag. Die Frage: Was ist notwendig, um den Belag aufzubringen und wie verhält er sich?

FCZ-Verteidiger Mirlind Kryeziu mit Coronavirus infiziert
Sport

FCZ-Verteidiger Mirlind Kryeziu mit Coronavirus infiziert

Die Super League hat ihren ersten Corona-Fall. Mirlind Kryeziu, Innenverteidiger des FC Zürich, ist positiv auf das Virus getestet worden. Die Auswirkungen auf den Spielbetrieb sind noch unklar.