Albert Rösti lässt sich auf dem Bundesplatz feiern


News Redaktion
Schweiz / 07.12.22 13:26

Der frisch gewählte Bundesrat Albert Rösti hat seine Wahl am Mittwochmittag mit der Bevölkerung auf dem Bundesplatz gefeiert. Vor allem Personen aus seinem Umfeld empfingen ihn.

Der neu gewählte Bundesrat Albert Rösti, rechts, freut sich über seine Wahl in den Bundesrat. (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
Der neu gewählte Bundesrat Albert Rösti, rechts, freut sich über seine Wahl in den Bundesrat. (FOTO: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

Der Uetendorfer Albert Rösti nahm sich Zeit, um auf dem Bundesplatz die für ihn bekannten Gesichter zu begrüssen. Schulkollegen aus Frutigen, der Trechlerklub Frutigen, Berner Grossräte, Leute aus seiner Wohngemeinde, aber auch Mitglieder der Akademischen Landwirtschaftlichen Verbindung der ETH Zürich waren nach Bern gekommen, um Rösti zu gratulieren.

Dem SVP-Politiker war die Freude ins Gesicht geschrieben. Er machte Selfies mit der Bevölkerung und blieb eine knappe halbe Stunde auf dem Bundesplatz.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Von der Leyen will neue Russland-Sanktionen bis 24. Februar
International

Von der Leyen will neue Russland-Sanktionen bis 24. Februar

Zum ersten Jahrestag des russischen Einmarsches in die Ukraine sollen nach Angaben von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen weitere Sanktionen verhängt werden.

Alles offen nach dem ersten Tag
Sport

Alles offen nach dem ersten Tag

In der Davis-Cup-Partie zwischen Deutschland und der Schweiz steht es nach dem ersten Tag wie erwartet 1:1. Marc-Andrea Hüsler gewinnt mit Mühe, Stan Wawrinka bleibt chancenlos.

Putins Kriegsgedenken und Tote in Ukraine - Die Nacht im Überblick
International

Putins Kriegsgedenken und Tote in Ukraine - Die Nacht im Überblick

Nach einem schweren Raketeneinschlag in einem Wohnhaus in der Ukraine will Russlands Präsident Wladimir Putin an diesem Donnerstag einen Sieg aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges feiern. Während die Ukraine um die Toten des Raketenterrors in Kramatorsk trauert, erinnert Putin an den 80. Jahrestag des Sieges der Roten Armee in der Schlacht von Stalingrad gegen die Wehrmacht. Dazu reist der 70-Jährige in die Stadt Wolgograd, die wegen des Jubiläums aktuell laut Ortsschildern kurzzeitig wieder Stalingrad heisst. In der Ukraine gingen indes die Bergungsarbeiten nach dem Raketeneinschlag in Kramatorsk weiter. Bis zum Donnerstagmorgen wurden drei Tote aus den Trümmern geborgen. Die Zahl der Verletzten stieg auf 21.

Die Schweiz gewinnt erstmals im Davis Cup gegen Deutschland
Sport

Die Schweiz gewinnt erstmals im Davis Cup gegen Deutschland

Das Schweizer Davis-Cup-Team gewinnt gegen Deutschland dank Siegen von Marc-Andrea Hüsler und Stan Wawrinka in den Einzeln vom Samstag 3:2 und erreicht erstmals das 2019 eingeführte Finalturnier.