Alkohol und Drogen: Zuger Polizei stoppt acht Fahrzeuglenker - die Wochenend-Bilanz


Roman Spirig
Regional / 29.07.19 17:00

Die Zuger Polizei hat über das Wochenende acht Fahrzeuglenker erwischt, die wegen Alkohol- oder Drogenkonsums nicht mehr fahrfähig waren. Einer von ihnen verursachte in Oberwil einen Unfall, indem er in ein Geländer prallte, als er von einer Beiz wegfahren wollte.

Alkohol und Drogen: Zuger Polizei stoppt acht Fahrzeuglenker (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)
Alkohol und Drogen: Zuger Polizei stoppt acht Fahrzeuglenker (Foto: KEYSTONE / ALEXANDRA WEY)

Die acht Personen waren zwischen 19 und 49 Jahre alt, wie die Zuger Polizei am Montag mitteilte. Drei Männer hatten Drogen konsumiert Einer von ihnen verfügte erst über einen Lernfahrausweis. Vier Männer und eine Frau hatten zu viel Alkohol intus, und zwar bis zu umgerechnet 1,54 Promille.

Den fehlbaren Fahrzeuglenkern - sechs von ihnen fuhren ein Auto, zwei ein Motorrad - wurde der Führerausweis abgenommen. Sie müssen sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten. Ein Lenker verfügte über einen ausländischen Führerausweis, er wurde mit einem Fahrverbot für die Schweiz belegt.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Feuer zerstört Auto in Root und beschädigt Strasseninfrastruktur
Regional

Feuer zerstört Auto in Root und beschädigt Strasseninfrastruktur

Ein Auto ist am Dienstagabend auf der Autobahn A14 in Root in Brand geraten und vollständig zerstört worden. Der Lenker konnte rechtzeitig aussteigen, verletzt wurde niemand. Neben dem Auto wurden auch Leitplanken und Strassenbelag beschädigt.

Über die Masse zum Erfolg? CVP stellt markant mehr Kandidaten auf als 2015
Schweiz

Über die Masse zum Erfolg? CVP stellt markant mehr Kandidaten auf als 2015

Mit grossem Abstand hat die CVP die meisten Kandidaturen für die Nationalratswahlen aufgestellt. Die 702 Personen, die in den Proporzkantonen für die CVP in den Nationalrat einziehen wollen, machen über 15 Prozent aller Kandidaturen aus.

Hängende Köpfe in Luzern: Fraktionen ziehen düstere Bilanz zur Klima-Sondersession
Regional

Hängende Köpfe in Luzern: Fraktionen ziehen düstere Bilanz zur Klima-Sondersession

Der Luzerner Kantonsrat hat heute Montag die letzten Vorstösse aus der Klima-Sondersession vom Juni abgearbeitet. Die Bilanz in den Fraktionen zur Session fiel zum Abschluss mehrheitlich düster aus.

Fast 80'000 Haushalte eine Woche nach Taifun in Japan ohne Strom
International

Fast 80'000 Haushalte eine Woche nach Taifun in Japan ohne Strom

Fast 80'000 Haushalte sind eine Woche nach dem Taifun "Faxai" in Japan immer noch ohne Strom. In Chiba südöstlich der Hauptstadt Tokio seien rund 78'700 Haushalte von der Stromversorgung abgeschnitten.