Alkoholisierte Autofahrerin fährt in Rotkreuz in Lichtsignalanlage


Roman Spirig
Regional / 04.11.19 12:22

Eine 28-jährige Frau ist am Sonntagnachmittag in Rotkreuz in den Masten einer Lichtsignalanlage gefahren. Sie wurde leicht verletzt, der durchgeführte Atemalkoholtest fiel positiv aus.

Alkoholisierte Autofahrerin fährt in Rotkreuz in Lichtsignalanlage (Foto: KEYSTONE /  / )
Alkoholisierte Autofahrerin fährt in Rotkreuz in Lichtsignalanlage

Die Ambulanz brachte die Lenkerin ins Spital, wie die Zuger Polizei am Montag mitteilte.

Weil aus dem Unfallauto Öl ausgelaufen war, standen auch Mitarbeitende des Strassenunterhaltsdienstes für die Reinigung der Fahrbahn im Einsatz, ebenso Mitarbeitende eines privaten Abschleppunternehmens für den Abtransport des beschädigten Fahrzeugs.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

69-Jähriger bei Einbruchsversuch in Göschenen ertappt
Regional

69-Jähriger bei Einbruchsversuch in Göschenen ertappt

Ein 69-jähriger Mann ist am späten Sonntagabend in Göschenen UR nach einem Einbruchsversuch in ein Hotel festgenommen worden. Der Italiener war alkoholisiert und hielt sich illegal in der Schweiz auf.

Bis zu 27 Millionen Franken Corona-Härtefall-Hilfe im Thurgau
Schweiz

Bis zu 27 Millionen Franken Corona-Härtefall-Hilfe im Thurgau

Die Thurgauer Regierung will die Corona-Härtefall-Hilfe des Bundes für Unternehmen wenn nötig vollständig ausschöpfen. Damit stehen bis zu 27,3 Millionen Franken für Darlehen, Bürgschaften, Garantien und A-fonds-perdu-Beiträge zur Verfügung.

Trotz Corona: Lichter am Rockefeller-Weihnachtsbaum angezündet
International

Trotz Corona: Lichter am Rockefeller-Weihnachtsbaum angezündet

Mit dem traditionellen Anzünden der mehr als 50 000 bunten Lichter am wohl bekanntesten Weihnachtsbaum der Welt ist die Millionenmetropole New York offiziell in die Festsaison gestartet.

Österreich bremst Einreisen über Weihnachten mit Quarantänepflicht
International

Österreich bremst Einreisen über Weihnachten mit Quarantänepflicht

Österreich verhängt für alle Einreisenden aus Corona-Risikogebieten vom 7. Dezember bis zum 10. Januar eine zehntägige Quarantänepflicht. Ziel sei es, den Tourismus weitgehend einzudämmen, teilte die Regierung heute Mittwoch in Wien mit.