Alkoholisierter Lenker fährt in Schattdorf einen Zaun um


News Redaktion
Regional / 21.02.20 11:57

60'000 Franken Sachschaden angerichtet hat ein alkoholisierter Lieferwagenfahrer, der am frühen Freitagmorgen in Schattdorf einen Zaun rammte, dabei das Nummernschild verlor und nach Hause fuhr. Er wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Mit Alkohol intus fuhr ein Lieferwagenlenker in Schattdorf in einen Drahtzaun. (FOTO: Urner Kantonspolizei)
Mit Alkohol intus fuhr ein Lieferwagenlenker in Schattdorf in einen Drahtzaun. (FOTO: Urner Kantonspolizei)

Der 50-Jährige war gegen 1 Uhr auf der Gotthardstrasse in Schattdorf unterwegs, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und mit dem rechtsseitigen Drahtzaun kollidierte, wie die Urner Kantonspolizei mitteilte. Mit dem stark beschädigten Fahrzeug fuhr er sodann bis zu seinem Wohnort.

Die Polizei konnte ihn anhand des verlorenen Kontrollschildes ausfindig machen und traf ihn zu Hause an. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 1,4 Promille. Der Führerausweis wurde ihm abgenommen. Die Gotthardstrasse war für rund drei Stunden gesperrt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Irlands Regierungschef arbeitet in Corona-Krise wieder als Arzt
International

Irlands Regierungschef arbeitet in Corona-Krise wieder als Arzt

In der Corona-Krise hat sich der amtierende Regierungschef Irlands, Leo Varadkar, wieder als Arzt registriert. Er wolle nunmehr mindestens einen Tag in der Woche in seinem erlernten Beruf arbeiten.

Kein Präjudiz schaffen: Stadt lehnt Blue-Balls-Stiftungsmodell ab
Regional

Kein Präjudiz schaffen: Stadt lehnt Blue-Balls-Stiftungsmodell ab

Die Zukunft des Luzerner Blue Balls Festivals bleibt ungewiss: Der Luzerner Stadtrat lehnt das angedachte Stiftungsmodell und ein weitergehendes Engagement ab. Er will kein Präjudiz schaffen. Festival-Direktor Urs Leierer zeigt sich erstaunt.

Wird Djokovic kampflos die Nummer 1 aller Nummern 1?
Sport

Wird Djokovic kampflos die Nummer 1 aller Nummern 1?

Wegen der Coronavirus-Pandemie sind die Tennis-Weltranglisten derzeit "eingefroren". Wie Roger Federer könnte nun auch Novak Djokovic davon profitieren.

OECD stellt Schweiz gute Note für Steuertransparenz aus
International

OECD stellt Schweiz gute Note für Steuertransparenz aus

Die Schweizer Steuergesetzgebung ist "largely compliant", also "weitgehend konform", mit OECD-Regeln. Zu diesem Schluss kommt das Global Forum in seinem diesjährigen Bericht, der am Montag veröffentlicht wurde.