Alkoholisierter Lenker prallt beim Abbiegen in Auto


News Redaktion
Schweiz / 26.09.21 11:12

Ein alkoholisierter 40-jähriger Lenker ist am Samstagabend beim Abbiegen in Tägerwilen in ein korrekt entgegenkommendes Auto geprallt. Die 17-jährige Beifahrerin aus dem entgegenkommenden Fahrzeug wurde mit Verletzungen ins Spital gefahren.

Lenker alkoholisiert unterwegs: Eine 17-jährige Beifahrerin ist bei einer Kollision in Tägerwilen verletzt worden. (FOTO: Kapo TG)
Lenker alkoholisiert unterwegs: Eine 17-jährige Beifahrerin ist bei einer Kollision in Tägerwilen verletzt worden. (FOTO: Kapo TG)

Der Lenker war gegen 21 Uhr auf der Kreuzlingerstrasse unterwegs und wollte in die Ara-Strasse einbiegen, wie die Kantonspolizei Thurgau am Sonntag mitteilte. Dabei stiess sein Wagen mit dem korrekt entgegenkommenden Auto eines 20-Jährigen zusammen. Dessen 17-jährige Beifahrerin wurde als Einzige verletzt.

Der Atemlufttest zeigte, dass der Unfallverursacher 08, mg/l Alkohol im Blut hatte. Das entspricht 1,6 Promille. Er musste sich einer Blut- und Urinprobe unterziehen und den Führerschein abgeben.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Das Coronavirus reisst erneut ein Loch in die Kassen vieler Kantone
Schweiz

Das Coronavirus reisst erneut ein Loch in die Kassen vieler Kantone

Die Corona-Krise wird auch im kommenden Jahr tiefe Spuren in den Kassen der Kantone hinterlassen. Rund die Hälfte der Kantone erwarten ein Defizit, wie eine Auswertung der Nachrichtenagentur Keystone-SDA zeigt.

In Schwyz soll es neu einen Waldfriedhof geben
Regional

In Schwyz soll es neu einen Waldfriedhof geben

Im Kanton Schwyz sollen Hinterbliebene die Möglichkeit erhalten, die Asche von Verstorbenen im Wald zu verstreuen. Ein Friedhofsgärtner von Schwyz will deswegen einen Waldfriedhof realisieren, wie er am Donnerstag mitteilte.

Regierungsrat bewilligt rund 3 Millionen Franken für Weiterbildung
Schweiz

Regierungsrat bewilligt rund 3 Millionen Franken für Weiterbildung

Lehrpersonen an den Berufsfachschulen und den Handelsmittelschulen im Kanton Zürich müssen auf die Reformen der kaufmännischen Grundbildungen und der Grundbildungen des Detailhandels vorbereitet werden. Der Regierungsrat hat dafür 3,36 Millionen Franken für Weiterbildung bewilligt.

Langjähriger ARD-Korrespondent Gerd Ruge gestorben
International

Langjähriger ARD-Korrespondent Gerd Ruge gestorben

Der langjährige ARD-Korrespondent und Reporter Gerd Ruge ist tot. Er starb am Freitag im Alter von 93 Jahren in München, wie der Westdeutsche Rundfunk (WDR) am Samstag mitteilte. Ruge berichtete viele Jahre als Korrespondent aus Ländern wie Russland und den USA. Er galt als Reporter-Legende.