Alle Kantonal-Feste in der Innerschweiz verschoben


Roman Spirig
Schwingen / 26.03.20 16:06

Der Innerschweizer Schwingverband ISV hat sich aufgrund des Coronavirus entschieden, sämtliche Kantonal-Schwingfeste um ein Jahr zu verschieben. Wie der ISV in einem Communiqué schreibt, werden die Schwingfeste "von den gleichen Organisatoren an den gleichen Orten" im Jahr 2021 durchgeführt. Die Verschiebung geschehe in Absprache mit den diesjährigen OK wie auch den Nachfolgeorganisatoren.

Übersicht: Alle Kantonal-Feste in der Innerschweiz verschoben (Foto: KEYSTONE /  / )
Übersicht: Alle Kantonal-Feste in der Innerschweiz verschoben

Die Kranzfestsaison hätte am 3. Mai mit dem Zuger Kantonalfest in Baar eröffnet werden sollen.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Breite Parteien-Allianz wirbt für ein Nein zur Justizinitiative
Schweiz

Breite Parteien-Allianz wirbt für ein Nein zur Justizinitiative

FDP, Grüne, SVP, SP, Grünliberale und Mitte-Partei werben gemeinsam für ein Nein zur Volksinitiative "Bestimmung der Bundesrichterinnen und Bundesrichter im Losverfahren (Justizinitiative)". Ein Losverfahren für Richterwahlen gefährde die demokratische Legitimität.

Pornografische Datei verschickt: Gericht bestätigt Landesverweis
Schweiz

Pornografische Datei verschickt: Gericht bestätigt Landesverweis

Es bleibt dabei: Weil er eine kinderpornografische Datei weitergeleitet hatte, wird ein Kosovare für fünf Jahre des Landes verwiesen. Dass er in Zürich erfolgreich einen Handwerksbetrieb führt, ändert an diesem Landesverweis nichts, hält das Obergericht fest.

Booster-Impfungen ab Mitte November auch im Glarnerland
Regional

Booster-Impfungen ab Mitte November auch im Glarnerland

Auch der Kanton Glarus bietet demnächst Booster-Impfungen gegen das Coronavirus an. Glarnerinnen und Glarner ab 65 Jahren können sich ab Mitte November ein drittes Mal impfen lassen.

Diebe stehlen fast 8,3 Tonnen Weintrauben im Wallis
Schweiz

Diebe stehlen fast 8,3 Tonnen Weintrauben im Wallis

Im Kanton Wallis sind gemäss Schätzungen der Kantonspolizei seit Beginn der Weinlese im September fast 8,3 Tonnen Trauben gestohlen worden. Die grösste Beute machten Diebe in Saillon, wo aus einem Weinberg insgesamt fast 3,6 Tonnen Trauben gestohlen wurden.