alpenländisch Festival


Eliane Schelbert
Events / 28.03.20 10:04

Zum zweiten Mal findet am 28. März das alpenländisch Festival in der Mehrzweckhalle Altendorf SZ statt.

alpenländisch Festival (Foto: KEYSTONE /  / )
alpenländisch Festival

Das alpenländisch Festival lädt am 28. März wieder Musikbegeisterte aller Stilrichtungen zum gemeinsamen Feiern ein. In diesem Jahr spielen hochkarätige Formationen und Künstler auf.

Ziel des alpenländisch Festival ist es Freude an der Musik und Unterhaltung, feines Essen und Gemütlichkeit zu vereinen.

Programm:
ab 18:00 Uhr: Türöffnung, Abendkasse
ab 19.30 Uhr: 1. Konzertteil mit Chris & Mike (Piano Entertainment) und Umtsa
ab 21.30 Uhr: 2. Konzertteil mit Swiss Dixie Jazzer und den Fäaschtbänkler
ab 23.15 Uhr: Tanzmusik mit dem Echo vom Kontrabass-Shop

Tickets und weitere Informationen gibt es hier.


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Vermisste Frau aus dem Aargau tot in Pfaffnau LU aufgefunden
Regional

Vermisste Frau aus dem Aargau tot in Pfaffnau LU aufgefunden

Eine seit Ende Dezember vermisste 64-jährige Frau aus Strengelbach AG ist am Sonntag in Pfaffnau LU tot aufgefunden worden. Hinweise auf ein Verbrechen liegen gemäss Polizeiangaben nicht vor.

Royale Pflichten von Harry und Meghan enden am 31. März
International

Royale Pflichten von Harry und Meghan enden am 31. März

Prinz Harry und Herzogin Meghan werden ihr neues Leben fern der Königsfamilie offiziell Ende März beginnen. Dann enden ihre royalen Verpflichtungen. Das teilte eine Sprecherin des Paares am Mittwochabend in London mit.

Goldpreis steigt über 1600 US-Dollar
International

Goldpreis steigt über 1600 US-Dollar

Der Ansturm der Anleger auf das Edelmetall Gold hält an. Am Mittwoch kostete eine Feinunze (etwa 31,1 Gramm) bis zu 1605 US-Dollar. Damit liegt der Goldpreis in der Nähe seines höchsten Standes seit März 2013.

Waadtländer von falscher Geliebten um 265'000 Franken erleichtert
Schweiz

Waadtländer von falscher Geliebten um 265'000 Franken erleichtert

Zwei mutmassliche Betrüger haben einem Waadtländer mit einem Liebestrick auf Facebook mehr als 265'000 Franken abgezockt. Die Tatverdächtigen sitzen in Untersuchungshaft.