Brand in Mehrfamilienhaus - Mann springt aus Fenster


SDA
/ 16.12.19 12:19

Am Sonntagabend ist in Tägerwilen TG ein Mehrfamilienhaus in Brand geraten. Ein Bewohner rettete sich mit einem Sprung aus dem Fenster in Sicherheit. Der 47-Jährige zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Um 19.20 Uhr meldeten aufmerksame Passantinnen der Kantonalen Notrufzentrale den Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Bahnhofstrasse. Sie alarmierten die Hausbewohner, wie die Kantonspolizei Thurgau am Montag schrieb.

Als die Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau eintrafen, stellten sie Flammen und starken Rauch aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss fest. Ein Bewohner, ein 47-jähriger Mann, konnte sich durch einen Sprung aus dem Fenster in Sicherheit bringen. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Er wurde nach der notärztlichen Erstversorgung mit dem Rettungsdienst in Spital gebracht. Alle anderen Personen im Haus blieben unverletzt.

Die Feuerwehren Tägerwilen und Kreuzlingen, die mit einem Grossaufgebot im Einsatz standen, konnten ein Übergreifen des Feuers auf die anderen Wohnungen verhindern und den Brand rasch löschen. Dennoch entstand hoher Sachschaden.

Die Gemeinde Tägerwilen hat die Bewohner des Hauses, die aufgrund der Rauch- und Wasserschäden nicht in ihre Wohnungen zurückkehren konnten, untergebracht. Zur Klärung der Brandursache stand der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Thurgau im Einsatz.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Lokal in Olten SO meldet mit Coronavirus infizierten Gast
Schweiz

Lokal in Olten SO meldet mit Coronavirus infizierten Gast

Ein Lokal in Olten SO hat am Dienstagabend bekanntgegeben, dass ein Gast, der das Lokal besucht hatte, positiv auf das Coronavirus getestet worden sei. Die Betreiber baten daher alle Personen, die am 27. Juni im Lokal waren, sich in Quarantäne zu begeben.

Vermieter der Zürcher
Schweiz

Vermieter der Zürcher "Gammelhäuser" erhält bedingte Strafe

Das Bezirksgericht Zürich hat einen 53-jährigen Unternehmer zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 24 Monaten verurteilt. Er war Eigentümer der drei als "Gammelhäuser" bekannnt gewordenen Liegenschaften im Zürcher Langstrassenquartier.

Ryanair-Boss will Entlassungen durch Lohnverzicht vermeiden
Wirtschaft

Ryanair-Boss will Entlassungen durch Lohnverzicht vermeiden

Der Billigflieger Ryanair will durch Lohnverzicht in der Corona-Krise möglichst viele Beschäftigte an Bord halten. Es gehe um 20 Prozent weniger Einkommen bei den am besten bezahlten Piloten bis hin zu 5 Prozent Verzicht der Flugbegleiter mit dem geringsten Verdienst.

Manor Kunstpreis Chur an Camillo Paravicini
Schweiz

Manor Kunstpreis Chur an Camillo Paravicini

Der Bündner Künstler Camillo Parvicini ist Träger des Manor Kunstpreises Chur 2021. Dotiert ist die Auszeichnung mit 15'000 Franken.