Amazon vergrössert Frachtflugzeug-Flotte auf über 80 Maschinen


News Redaktion
Wirtschaft / 04.06.20 07:34

Der US-Internet-Riese Amazon least zwölf zusätzliche Frachtflugzeuge. In einer Mitteilung vom gestrigen Mittwoch verwies der Konzern dabei auf die in Zeiten der Corona-Pandemie in den USA landesweit gestiegene Nachfrage nach Lieferungen an die Haustür.

Der US-Internet-Riese Amazon vergrössert seine Frachtflugzeug-Flotte, um die grössere Nachfrage im Online-Handel bedienen zu können. Amazon beschafft sich über Leasingverträge zwölf zusätzliche Maschinen.(Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/DPA-Zentralbild/PATRICK PLEUL)
Der US-Internet-Riese Amazon vergrössert seine Frachtflugzeug-Flotte, um die grössere Nachfrage im Online-Handel bedienen zu können. Amazon beschafft sich über Leasingverträge zwölf zusätzliche Maschinen.(Archivbild) (FOTO: KEYSTONE/DPA-Zentralbild/PATRICK PLEUL)

Mit den neuen Maschinen vom Typ Boeing 767-300 vergrössere sich die Amazon-Flotte auf mehr als 80 Flugzeuge. Eine Maschine sei bereits im Mai übernommen worden, die übrigen elf würden im nächsten Jahr ausgeliefert. Geleast würden sie bei der Luftfahrtholdinggesellschaft ATSG.

Amazon Air habe während der Covid-19-Pandemie eine zentrale Rolle beim Transport von Schutzausrüstungen für Amazon-Geschäftspartner, das Personal im Gesundheitswesen und Hilfsorganisationen in den ganzen USA gespielt, hiess es weiter.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Fussgänger bei Kollision mit Auto in der Stadt Zürich verletzt
Schweiz

Fussgänger bei Kollision mit Auto in der Stadt Zürich verletzt

Auf der Forchstrasse in der Stadt Zürich ist am Dienstag ein Auto mit einem Fussgänger kollidiert. Der Mann zog sich dabei unbestimmte Kopfverletzungen zu, die Sanität brachte ihn ins Spital.

Anwohner verhindert Kupferdiebstahl in der Stadt Zürich
Schweiz

Anwohner verhindert Kupferdiebstahl in der Stadt Zürich

Ein 47-Jähriger hat am Montag versucht, diverse Kupferkabel von einer Baustelle in der Stadt Zürich zu stehlen. Ein aufmerksamer Anwohner rief die Polizei, die den Dieb verhaften konnte.

Bus in China stürzt in Wasserreservoir - Mindestens 21 Tote
Wirtschaft

Bus in China stürzt in Wasserreservoir - Mindestens 21 Tote

Bei einem Busunglück in China sind mindestens 21 Menschen ums Leben gekommen. Zudem gab es 15 Verletzte, wie der chinesische Staatssender CGTN am Dienstag berichtete.

Zwei Radfahrer verletzt nach Kollision mit Traktor in Buochs
Regional

Zwei Radfahrer verletzt nach Kollision mit Traktor in Buochs

Ein Velofahrer ist am Montagnachmittag in Buochs NW mit einem Traktor zusammengestossen. Er stürzte und verletzte sich dabei leicht. Ein zweiter Velofahrer verletzte sich ebenfalls leicht, als er in seinen am Boden liegenden Kollegen fuhr und zu Fall kam.