Ambri - Servette: Servette verliert Spiel und Tömmernes


Roman Spirig
Sport / 12.01.21 22:31

Nun hats auch Genève-Servette erwischt: Nach vier Siegen verlieren die Genfer beim 0:2 in Ambri-Piotta erstmals in diesem Jahr.

Ambri - Servette: Servette verliert Spiel und Tömmernes (Foto: KEYSTONE /  / ALESSANDRO CRINARI)
Ambri - Servette: Servette verliert Spiel und Tömmernes (Foto: KEYSTONE / / ALESSANDRO CRINARI)

Ambri feierte in der letzten Saison in der alten Valascia den dritten Heimsieg in Folge, und er war verdient. In einer hart geführten Partie, die mehr vom Kampf, als von der spielerischen Klasse lebte, waren es Dominic Zwerger (25.) und Johnny Kneubuehler (51.), die für die Vorentscheidung der Leventiner sorgten. Damiano Ciaccio wehrte für seinen zweiten Shutout der Saison - und in diesem Jahr - 34 Schüsse ab.

Servette, das seit dem 30. Dezember in vier Spielen ohne Punktverlust geblieben war, machte sich das Leben selber schwer. Nachdem bereits Damien Riat für einen Bandencheck am 8. Januar sieben Spielsperren bestraft worden war, nahm sich diesmal Henrik Tömmernes selber aus dem Spiel. Der schwedische Abwehrstratege der Genfer wurde für einen Crosscheck an der Bande schon im ersten Drittel unter die Dusche geschickt.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Nach dem vielen Schnee bläst der Föhnsturm
Schweiz

Nach dem vielen Schnee bläst der Föhnsturm

Nach den heftigen Schneefällen der letzten Tag vor allem in der Zentral- und Ostschweiz bläst ab Mittwoch ein Föhnsturm in den Alpentälern. SRF Meteo rechnet bis Freitagmorgen mit Böen von 80 bis 120 Kilometern pro Stunde.

Indien beginnt Corona-Impfungen - Modi: Grösste Kampagne der Welt
International

Indien beginnt Corona-Impfungen - Modi: Grösste Kampagne der Welt

Indien hat seine Corona-Impfkampagne begonnen. Bis zum Sommer sollen rund 300 Millionen Menschen in dem Riesenland geimpft werden. Premierminister Narendra Modi sagte, es handele sich um die grösste Impfaktion der Welt.

Schweiz passt Reisehinweise  für USA nach Stürmung des Kapitols an
Schweiz

Schweiz passt Reisehinweise für USA nach Stürmung des Kapitols an

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) hat die Reisehinweise für die USA nach der Stürmung des Kapitols und vor dem Präsidentenwechsel angepasst.

Bus- und Tramverkehr in Zürich normalisiert sich langsam
Schweiz

Bus- und Tramverkehr in Zürich normalisiert sich langsam

Nachdem der gesamte Tram- und Busverkehr in der Stadt Zürich und weiteren Zürcher Gemeinden am Freitag zeitweise komplett eingestellt worden war, hat sich die Lage am Samstag etwas entspannt. Die meisten Busse fuhren wieder auf ihren normalen Strecken, allerdings oft noch in unregelmässigen Zeitabständen.