Ambri-Piotta - Lugano: Lugano mit Derbysieg


Roman Spirig
Regional / 01.10.19 22:41

Lugano gewann das erste Tessiner Derby der Saison. Das Team von Sami Kapanen setzte sich auswärts in Ambri verdient mit 2:1 durch.

Ambri-Piotta - Lugano: Lugano mit Derbysieg (Foto: KEYSTONE/Ti-Press / PABLO GIANINAZZI)
Ambri-Piotta - Lugano: Lugano mit Derbysieg (Foto: KEYSTONE/Ti-Press / PABLO GIANINAZZI)

Das Siegtor für die Luganesi in der gut gefüllten Valascia erzielte Raffaele Sannitz in der 34. Minute. Sannitz lenkte eine Hereingabe von Dario Bürgler ab. Das Duo bereitete im Startdrittel in Überzahl bereits das 1:0 durch Dominic Lammer (6.) vor. Für den auf diese Saison hin von Zug ins Tessin gewechselten Lammer war es das erste Tor im Dress des HCL.

Lugano besass vor allem im Startdrittel klare Vorteile. Ambri kam kurz vor der ersten Pause nach einem schön vorgetragenen Konter durch den Amerikaner Bryan Flynn jedoch zum schmeichelhaften Ausgleich. Die Leventiner, welche die letzten drei Kantonsderbys für sich entschieden hatten, jubelten gegen Ende des Mitteldrittels erneut. Doch der vermeintliche Ausgleich zum 2:2 von Giacomo Dal Pian wurde wegen eines Handpasses von Joël Neuenschwander annulliert.

Während sich Lugano dank dem dritten Saisonsieg in der Rangliste noch vorne orientieren kann, belegt Ambri mit sieben Punkten aus acht Spielen den vorletzten Tabellenplatz.

(sda)


Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

20 neue Covid-19-Ansteckungen in 24 Stunden
Schweiz

20 neue Covid-19-Ansteckungen in 24 Stunden

In der Schweiz und in Liechtenstein sind innerhalb eines Tages 20 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Gleichzeitig wurde erstmals wieder ein Anstieg der Reproduktionszahl R auf über 1 registriert.

Europol macht Jagd auf Profite des organisierten Verbrechens
International

Europol macht Jagd auf Profite des organisierten Verbrechens

Europol will den Kampf gegen Profite des organisierten Verbrechens verstärken. Die europäische Polizeibehörde eröffnete am Freitag in Den Haag ein neues Experten-Zentrum für Finanz- und Wirtschaftskriminalität.

Art Basel im September 2020 wegen der Coronakrise abgesagt
Schweiz

Art Basel im September 2020 wegen der Coronakrise abgesagt

Die vom Juni auf September verschobene Kunstmesse Art Basel 2020 wird nicht stattfinden. Als Grund für die Absage gibt die Messebetreiberin MCH Group die wegen der Corona-Pandemie unsicheren globalen Rahmenbedingungen an.

Grossbritanniens Finanzminister verschiebt Konjunkturpaket
Wirtschaft

Grossbritanniens Finanzminister verschiebt Konjunkturpaket

Grossbritanniens Finanzminister Rishi Sunak hat einem Zeitungsbericht zufolge entschieden, ein grosses Konjunkturpaket in den Herbst zu verschieben. Zunächst solle beobachtet werden, wie die Wirtschaft mit den Konsequenzen der Coronavirus-Pandemie zurechtkomme.