Angetrunkener Bursche fährt in Menznau mit Töff in Strassenlampe


News Redaktion
Regional / 11.10.21 10:24

Ein 16-jähriger Motorradfahrer ist in der Nacht auf Sonntag in Menznau LU verunfallt und dabei erheblich verletzt worden. Der Jugendliche hatte 0,72 Promille Alkohol im Blut. Als er nach eigenen Angaben einem Fuchs ausweichen musste, fuhr er frontal in eine Strassenlampe.

Der alkoholisierte Motorradfahrer verunglückte am Sonntag um 2.15 Uhr zwischen Menznau und Willisau LU. (FOTO: Luzerner Polizei)
Der alkoholisierte Motorradfahrer verunglückte am Sonntag um 2.15 Uhr zwischen Menznau und Willisau LU. (FOTO: Luzerner Polizei)

Wie die Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte, wurde der Verunfallte vom Rettungsdienst in ein Spital gebracht. Sie bezifferte den Sachschaden auf 12000 Franken.

Am Sonntagabend verunfallte zudem in Ballwil LU eine betrunkene Autofahrerin. Die 53-jährige kam auf 1,22 Promille, wie es in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft hiess. Sie musste ihren Führerausweis abgeben.

Die Frau wurde von einer Baustellenampel überrascht und bog, um nicht in vor dem Rotlicht wartende Fahrzeuge zu fahren, rechts in eine Hofzufahrt ein. Dort fuhr sie gegen ein korrekt parkiertes Auto, in dem eine Person sass. Die Unfallfahrerin kam auf einer Wiese zum Stillstand. Der Sachschaden beträgt 60000 Franken, verletzt wurde niemand.

(sda)


Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Olten erhält das Recht zum Aufstieg
Sport

Olten erhält das Recht zum Aufstieg

Gewinnt der EHC Olten den Schweizer Meistertitel in der Swiss League, so darf er in die oberste Spielklasse aufsteigen.

Nur Überflieger Burow besser als Schweizer Duo
Sport

Nur Überflieger Burow besser als Schweizer Duo

Die Schweizer Aerials-Athleten starten mit Podestplätzen in den Olympia-Winter. Pirmin Werner und Noé Roth klassieren sich in Ruka in Finnland hinter Überflieger Maxim Burow als Zweiter und Dritter.

Obwaldner Kantonsrat von Kesb-Finanzierung überzeugt
Regional

Obwaldner Kantonsrat von Kesb-Finanzierung überzeugt

Gemeinden mit höheren Steuereinnahmen sollen im Kanton Obwalden auch künftig mehr Beiträge an die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) leisten. Der Kantonsrat hat sich in seiner Sitzung vom Donnerstag nun doch hinter das bestehende Finanzierungsmodell gestellt.

Zwei Verletzte bei Unfall in Klosters GR
Schweiz

Zwei Verletzte bei Unfall in Klosters GR

Bei einer Kollision auf der Prättigauerstrasse bei Klosters sind am Mittwochnachmittag zwei Personen in ihrem Auto eingeklemmt worden. Sie mussten verletzt mit der Rega und einer Ambulanz ins Spital gebracht werden.